Züchter freut sich über Titel

Freizeit Frank Sündermann zeigt Tiere auch bei Bundesschau

Mit seinen schwarzen Weißgrannen hat sich Frank Sündermann bei der Ausstellung des Rassekaninchenzüchtervereins Blankenhain den Titel des Vereinsmeisters gesichert. Er erhielt für seine Langohren-Sammlung insgesamt 97 (von 100 möglichen) Punkten. Damit hat sich auch sein Aufwand für die Vorbereitung der Schau, die auf dem Bauernhof der Familie Koch stattfand, gelohnt. "Die schwarzen Weißgrannen sollen sich im Hochzeitskleid auf der Ausstellung präsentieren. Deshalb mussten im Vorfeld auch einige weiße Haare mit der Pinzette entfernt werden", sagt Frank Sündermann und streichelt den vier Kilogramm schweren Tieren über das Fell.

Schon seit 1984 kümmert sich der Mann aus Blankenhain in seiner Freizeit um die Zucht der Rassekaninchen. Nachdem er in der Vergangenheit aufgrund seiner beruflichen Aufgaben etwas kürzer treten musste, kann er nun wieder voll durchstarten. Frank Sündermann hat rund 60 Tiere in seinen Ställen - dabei handelt es sich neben den schwarzen Weißgrannen noch um Kleinchinchillas. "Die Pflege und Versorgung nimmt täglich rund zwei Stunden in Anspruch", verweist Frank Sündermann auf den zeitlichen Aufwand. Er macht aber deutlich: "Es macht Spaß, wenn man die Tiere aufwachsen sieht." In Kürze will der Mann aus Blankenhain seine "Top-Langohren" sogar auf der Bundesschau in Kassel präsentieren.

Zur Vereinsschau, die sich in der Vorweihnachtszeit bereits zu einer Tradition entwickelt hat, konnten insgesamt 160 Tiere gezeigt werden.