Zugpersonal angegriffen: Haftbefehl für Schwarzfahrer

Polizei Anzeige wegen Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen

Zwickau. 

Zwickau. Ein 34-jähriger polnischer Staatsangehörige fuhr gestern Morgen ohne Fahrschein mit dem Zug von Hohenstein-Ernstthal nach Zwickau. Als die Zugbegleitung dies bei einer Kontrolle feststellte, wurde der Mann handgreiflich. Er erfasste das Zugpersonal derb und schmerzhaft am Arm.

Die hinzugerufene Bundespolizei führte bei dem Schwarzfahrer einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,38 Promille ergab. Der 34-Jährige wurde vorläufig festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Täter kam in die Justizvollzugsanstalt Zwickau. Es wurden Anzeigen wegen Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen erstattet.