Zukunftsregion unterstützt Förderprojekte

Bilanz Im südlichen Teil des Landkreises Zwickau schon 319 Projekte realisiert

Landkreis. Die Geschäftsstelle des Regionalmanagements des Vereins "Zukunftsregion Zwickau" benötigt für den Zeitraum von September 2012 bis Mai 2015 ein Budget von rund 220.000 Euro. Dabei kommen 65 Prozent der Summe aus Fördertöpfen. Die restlichen 35 Prozent müssen die Städte und Gemeinden aus dem südlichen Teil des Kreisgebietes selbst stemmen. Es gibt folgende Aufteilung: Jeder Ort zahlt einen Sockelbetrag von 4.850 Euro. Dazu kommt noch ein Zuschuss von 1,50 Euro pro Einwohner im förderfähigen Gebiet. Viele Stadt- und Gemeinderäte haben die Verfahrensweise zuletzt schon abgesegnet. Schon seit dem Jahr 2007 übernimmt die "Zukunftsregion Zwickau" die Projekt-Koordination. Bisher konnten 319 Projekte realisiert werden. Damit waren Investitionen im privaten, kirchlichen und kommunalen Bereich möglich. In den vergangenen fünf Jahren flossen bereits Fördermittel in einer Höhe von 49,8 Millionen Euro in die Region. Damit konnte die Gestaltung von Dorfplätzen, die Schaffung von Gemeindezentren und die Verbesserung der Internetversorgung finanziert werden.