Zuwachs für die "Schwarzkittel"

Fußball 15 Teilnehmer bestehen Prüfung

Zwickau. 

Zwickau . 15 Neulinge haben die Prüfung zum Fußball-Schiedsrichter bestanden. Zuvor mussten Teilnehmer am Schiedsrichteranwärterlehrgang vier Tage in Wiesenburg die Schulbank drücken und einen Praxistest in Meerane absolvieren. Danach stellten die kniffligen Fragen zu Abseitsstellungen und der persönlichen Bestrafung von Spielern kein Problem mehr dar. Ein Schiedsrichter-Anwärter muss in Kürze bei einem zusätzlichen Test nachsitzen. Ein weiterer Interessent war trotz Anmeldung nicht zum Kurs erschienen. "Wir hatten motivierte und engagierte Teilnehmer, die sich auch sehr intensiv an den Diskussionen beteiligt haben", freut sich Karsten Lößnitz, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses im Fußball-Kreisverband.

Der Sächsische Fußballverband (SFV) muss nun grünes Licht für den Einsatz der neuen Unparteiischen geben. Danach stehen die Frauen und Männer - die Hälfte davon ist noch unter 18 Jahre alt - vor den ersten Bewährungsproben. "Sie sollen auf jeden Fall noch in diesem Jahr zu den ersten Einsätzen kommen", sagt Lößnitz.

Dabei dürfen die "Schwarzkittel" zunächst als Linienrichter oder im Nachwuchsbereich ran. Damit gibt es im Landkreis Zwickau nun rund 230 Fußball-Schiedsrichter.