Zwei bissige Gegner für Crimmitschau

Eishockey Ein Wochenende voller Niederlagen bei den Eispiraten

zwei-bissige-gegner-fuer-crimmitschau
Foto: Andreas Kretschel

Crimmitschau. Bei der "Löwen-Jagd" haben die Eispiraten Crimmitschau in der Deutschen Eishockey Liga 2 nur einen Punkt eingefahren. Sie mussten am Wochenende gegen zwei (bissige) Gegner als Verlierer das Eis verlassen. Auswärts bei den Eislöwen Dresden gab es am Sonntag eine 3:4 (2:1,1:1,0:1,0:1)-Niederlage nach Verlängerung. Die Westsachsen mussten erst 91 Sekunden vor der Schlusssirene den bitteren Ausgleich hinnehmen. Vor 4333 Zuschauern trugen sich für Crimmitschau diesmal Jordan Knackstedt, Robbie Czarnik und Brock Maschmeyer in die Torschützenliste ein.

Eine torreiche Partie sahen 2269 Zuschauer am Freitagabend gegen die Löwen Frankfurt. Die Eispiraten-Cracks verloren gegen den amtierenden Meister mit 5:8 (1:3,2:3,2:2). Hier mit dabei: der neue Torhüter Brett Kilar (Foto).