Zwei Siege und ein vierter Platz

Tanzen TSG Rubin räumt ab

Zwickau. 

Traditionell findet der Country Western Dance Cup (CWDG) seit einigen Jahren an einem der Advents-Wochenenden in Freital statt, teilweise auch mit internationaler Beteiligung. Im Unterschied zu Standard und Latein kann beim CWDC zwischen den Entscheidungstänzen auch das "Fußvolk" frei tanzen, was zumeist mit brechend voller Tanzfläche genutzt wurde. Die TSG Rubin aus Zwickau war beim Cup mit drei Startern vertreten. So starteten Uta und Felix Rösner am Wochenende in der Kategorie Social ihrer jeweiligen Altersklasse. Uta setzte sich hier gegen eine starke und teils langjährig im Wettkampf erfahrene Konkurrenz mit ihrem eleganten Tanzstil durch und belegte einen hervorragenden vierten Platz. Und Felix - tatatata !!! - trägt seinen Namen zu Recht und war glücklich über seinen ersten Platz. Während er das Training doch immer recht verspaßte, zeigte er im Wettkampf, dass er doch auf seine langjährigen Tanzerfahrungen zurückgreifen kann und sie mit einer Punktlandung einsetzen konnte. Mama Wilhelm verbreitete nach den sechs Tänzen von Töchterchen Sandra im Newcomer-Bereich wieder sehr kritische und pessimistische Prognosen - eben wie immer. Aber eben auch wie immer, rockte Sandra das Ding und gewann es. Zum Abschluss legte sie mit ihrer Show-Einlage ein Sahnehäubchen drauf. Unter dem Motto "Melodie des Lebens" tanzte sie sich ausdrucksstark in die Herzen der Zuschauer.