Zwickau benötigt mehr Parkplätze

Überlegungen Zukunft der Zentralhaltestelle im Visier

zwickau-benoetigt-mehr-parkplaetze
Ob, ab wann und in welchem Umfang auf dem Gelände der Zentralhaltestelle Parkflächen entstehen können, ist derzeit noch unklar. Foto: Andreas Wohland

Zwickau. Seit die Zentralhaltestelle zu großen Teilen ihre Funktion als wichtiger Knotenpunkt des öffentlichen Personennahverkehrs eingebüßt hat, wird vermehrt über die Zukunft des Areals spekuliert. Nicht ohne Grund, denn schließlich handelt es sich um eine Fläche in exponierter Lage.

In Anbetracht der angespannten Parkplatzsituation in Zwickau wurde schon in der Vergangenheit dort die Möglichkeit des Baus eines Parkhauses ins Spiel gebracht. Nachdem kürzlich auch noch bekannt wurde, dass sich der Investor des am Neumarkt geplanten Parkhauses von seinen Plänen verabschiedet hat, sind diese Diskussionen erneut aufgeflammt.

Auch der Denkmalschutz muss beachtet werden

CDU-Stadtrat Friedrich Hähner-Springmühl ist davon überzeugt, dass auf dem Gelände der Zentralhaltestelle - nach deren Abriss - dauerhaft mehrere hundert Parkflächen für die Innenstadt geschaffen werden könnten. Stellplätze für Besucher des Zentrums werden dringend benötigt. Das zeigt sich speziell zu Zeiten von Großveranstaltungen wie dem Weihnachtsmarkt, dem Stadtfest oder dem erst kürzlich durchgeführten "Festival of Lights".

Ob ein Parkhaus auf dem Zentralhaltestellenareal eine Zukunft hat, ist auch in der Stadtverwaltung noch unklar. Einerseits hängt das von den Plänen des Markhallenbetreibers ab. Auf der anderen Seite müssen speziell in Hinblick auf die Markthalle auch denkmalschützerische Aspekte berücksichtigt werden. Denkbar wäre wohl aber zumindest eine teilweise Freigabe des Platzes zum Parken.