• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwickau: Ein neuer Spielplatz auch für die Jüngsten

Fertigstellung Baukosten betragen 100.000 Euro - Inbetriebnahme für Frühjahr vorgesehen

Zwickau. 

Zwickau. Ein neuer Spielplatz auch für die Allerjüngsten ist auf dem städtischen Grundstück Fichtestraße, Ecke Ebersbrunner Straße entstanden. Die öffentliche Spielanlage ist für die Altersgruppe 1 bis 10 Jahre gedacht und auf einer Fläche von 270 Quadratmetern angelegt.

Die Jungen und Mädchen sowie auch ihre Eltern und Großeltern können sich über eine Doppelschaukel mit Kleinkindersitz, einen Sandkasten, zwei Federwippen, eine Spielkombination mit Rutsche, Balanciersteg und Kleinkinderschaukel nebst Bank und Papierkorb freuen. Auch an die Pflanzung eines Kirschbaums und einer Hainbuchenhecke ist von den Mitarbeitern des Garten- und Friedhofsamt gedacht worden. Derzeit ist der Spielplatz noch verschlossen und wird erst im Frühjahr 2021 nach Bodensetzung und Anwuchs des Rasens bei wärmerer Witterung eröffnet. Mit der Fertigstellung des Areals konnte den Vorgaben der Stadtentwicklungs- und Förderungskonzentration für das Stadtumbaugebiet "Nieder-/Oberplanitz 2012 und dessen Fortschreibung 2018" gefolgt werden. Der für diese Maßnahme genutzte Programmteil "Aufwertung" innerhalb der Städtebauförderung hat sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, städtebauliche Missstände und Funktionsverluste nachhaltig zu mildern und die städtebaulichen Strukturen der Ortsteilzentren als kompakte und soziale Stadtbereiche zu entwickeln.Das ist hervorragend gelungen. Bei insgesamt zuwendungsfähigen Ausgaben und Kosten in Höhe von 100.000 Euro werden zwei Drittel an Zuwendung ausgereicht. Der städtische Anteil beträgt demnach rund 33.000 Euro.

Die Kinder werden das Areal unter Beachtung der zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Bestimmungen im Frühling in Besitz nehmen.