• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zwickau erhebt für April keine Kita-Gebühren

Beschluss Auch das Einfordern finanzieller Ansprüche wird ausgesetzt

Zwickau . Die Kita- und Schulschließungen, die von heute an gelten, sind leider unumgänglich, um eine flächendeckende Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden. Trotzdem sollen in der aktuellen Situation den Familien keine Nachteile entstehen. Daher werden die eigentlich zum 15. April fälligen Elternbeiträge für Kitas und Horte der Stadt Zwickau für den Monat April generell nicht erhoben und eingezogen. Auch die Eltern der Kinder, die weiterhin betreut werden, müssen diese Beiträge nicht zahlen. Gerade diese Eltern leisten derzeit für die Allgemeinheit wichtige und unverzichtbare Arbeit!

Zudem wird ab sofort bis zum 30. April die Mahnung und Vollstreckung von Forderungen der Stadt ausgesetzt. Ausnahmen gibt es nur dann, wenn die Verjährung und damit der endgültige Ausfall der noch offenen Zahlungen droht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!