Zwickau hat "blühende Wiesen für Schmetterlinge"

Stiftung HBK stellte heute Schutzprojekt für Falter vor

Dr. Karisch (2.v.r.) beim Rundgang auf dem Gelände des HBK Zwickaus. Foto: Ralph Köhler/ Propicture

Zwickau. In Zwickau ist die neue Schmetterlingssaison eingeläutet worden und die ersten Bewohner sind auf den extra im letzten Jahr für die Schmetterlinge angelegten Wiesen eingezogen. Unter dem Motto "Puppenstuben gesucht - Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge" hat sich das Heinrich-Braun-Klinikum beteiligt. Bei der Aktion geht es darum, Wiesen mit reichlich Blumen zu bepflanzen, die einen Lebensraum für verschiedene bedrohte Falter bieten.

Bernhard Karich hatte die Idee

Initiiert wurde das Schutzprojekt von Bernhard Karich, dem Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Physikalische Medizin. Heute Morgen ab zehn Uhr stellten Staatssekretär Frank Pfeil, Stiftungsdirektor Dietmar Kammerschen und Bernhard Karich das Stiftungsprojekt vor. Mit samt Projektbericht im Gepäck ging es dann zu einem Rundgang mit Erläuterungen von Dr. Nuss von der Initiative "Puppenstuben gesucht".