Zwickau: Kurzzeitladen "Box" rettet Arbeitsplätze

Eröffnung Bis Mitte Dezember kann im Laden Kleidung verschiedener Hersteller gekauft werden

Zwickau. 

Zwickau. Die Zwickauerin Sara Linke freute sich am Donnerstag über die zahlreichen Gäste, die ihr gratulierten. Unter den Gratulanten war auch Zwickaus zukünftige Oberbürgermeisterin Constance Arndt (links). Bis Mitte Dezember können die Kunden im Kurzzeitladen "Box" in der Inneren Schneeberger Straße 14 Tages- und Nachtwäsche sowie Freizeit- und Funktionsbekleidung aus der Sara Linke GmbH kaufen. Die 28-Jährige hat eine insolvente Textilfirma im Hohenstein-Ernstthaler Ortsteil Wüstenbrand übernommen und Arbeitsplätze sowie die Traditionsmarken Graziella und Jado gerettet. Die Zwickauer "Box" ist nach Limbach-Oberfrohna, Glauchau und Crimmitschau der vierte Standort im Landkreis Zwickau, in dem Existenzgründer und Kreative testen können. Das gesamte Projekt wird innerhalb des Regionalbudgets des Landkreises Zwickau bis Ende 2021 mit 27.000 Euro gefördert.