Zwickau landet auf Rang 5 in der Abschlusstabelle

Fußball Zwickau unterliegt Duisburg - Duisburg wird Meister

zwickau-landet-auf-rang-5-in-der-abschlusstabelle
Duisburg 3.Liga MSV Duisburg vs FSV Zwickau Im Bild Patrick Goebel FSV Zwickau gegen die 5 Branimir Bajic 20.05.2017 Foto: Ralph Koehler/propicture

Duisburg. Die Saison in der 3. deutschen Fußball-Liga ist beendet. Der FSV musste am letzten Spieltag beim MSV Duisburg antreten. Die Begegnung wurde von Bibiana Steinhaus geleitet. Die Schiedsrichterin wird in der kommenden Saison in der 1. Bundesliga pfeifen. Für den Zwickauer Stürmer Jonas Nietfeld war es das letzte Spiel im FSV-Dress. Der Torjäger kam im Jahr 2015 nach Westsachsen und stieg mit Zwickau in die 3. Liga auf.

Die Partie wurde von beiden Teams engagiert begonnen. Der erste Abschluss gelang den Hausherren in der 4. Minute, doch Jonathan Brinkies auf Zwickauer Seite packt sicher zu. Auf der Gegenseite trifft Patrick Wolf nach einer Ecke von Renè Lange in der 15. Minute zur 1:0-Führung der Zwickauer ins Netz.

Der MSV zog promt nach

Die Antwort des MSV kam postwendend, nach Vorlage von Tugrul Erat gleicht Andreas Wiegel in der 19. Minute zum Spielstand von 1:1 aus. Beide Teams zeigen, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen und damit die Saison erfolgreich abschließen wollen. Der FSV gab keinen Ball verloren. Die Westsachsen präsentierten sich gut eingestellt und gingen engagiert in die Zweikämpfe.

Beide Teams strahlten Torgefahr aus und spielten auf Sieg. In der 43. Minute zögerte Brinkies beim Herauslaufen. So konnte Wiegel den FSV-Keeper umspielen und zum 2:1 einschießen. Nach der Halbzeitpause drehte der MSV auf und wurde vor 24.212 Zuschauern spielbestimmend und stürzt die FSV-Defensive von einer Verlegenheit in die andere.

Insgesamt vielen sechs Tore

Fast folgerichtig köpfte Enis Hajri in der 65. Minute eine Ecke von Fabian Schnellhardt zum Spielstand von 3:1 ein. In der 67. Minute legte Kingsley Onuegbu das 4:1 nach. Brinkies war chancenlos. Schlusspunkt der Begegnung war ein Schuss von Kevin Wolze, der in der 89. Minute mit links zum Endstand von 5:1 einschoss. Danach war Schluss.

Duisburg wurde verdient Meister. Der FSV verpasste den erhofften Start im DFB-Pokal. Nach gutem Start war der FSV bei der Meisterfeier der "Zebras" nur Zuschauer. Am Sonntag ist von 12 bis 17 Uhr FSV-Fan-Tag zum Saison-Abschluss im Stadion Zwickau.