• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Zwickau: Marienthaler bewegen viele Themen

Stadt Rathauschefin spaziert mit Bürgern durch Marienthal

Zwickau. 

Zwickau. In dieser Woche hatte Zwickaus Oberbürgermeisterin Pia Findeiß erneut zu einem Stadtspaziergang eingeladen. Ausgangspunkt der Tour war diesmal die Straßenbahnhaltestelle Brander Weg. Von dort ausführte die Route durch Marienthal-West und den Waldpark bis nach Weißenborn. Die Rathauschefin nutzte die Gelegenheit einerseits dazu, um die Anwesenden über aktuelle Entwicklungen und Projekte im Stadtteil zu informieren.

Ein offenes Ohr für die Anwohner

Auf der anderen Seite hatte sie ein offenes Ohr für die Probleme der Marienthaler. Und für die bot sich die Möglichkeit, unkompliziert und auf direktem Weg der Oberbürgermeisterin ihre Anliegen vorzutragen. Erwartungsgemäß kam dabei auch die Thematik von fehlenden Einkaufsmöglichkeiten im näheren Umfeld des Wohngebietes zur Sprache. Betroffen davon sind speziell ältere Marienthaler und solche, die über kein Fahrzeug verfügen. Ihnen machte Oberbürgermeisterin Findeiß ein wenig Hoffnung.

So könnte auf einer brachliegenden Fläche an der Heinrich-Braun-Straße ein Einkaufsmarkt entstehen. Allerdings fehlt dazu bislang noch eine Baugenehmigung. Kräftig gebaut wird hingegen schon bei den Großvermietern Wewobau sowie der Gebäude- und Grundstücksgesellschaft. Vertreter beider Unternehmen nahmen an Stadtrundgang teil und erläuterten aktuelle und geplante Maßnahmen. Ziel sei es, die Wohnungen vom Zuschnitt und ihrer Ausstattung her auf zeitgemäße Standards zu bringen, trotzdem aber faire und bezahlbare Mietpreise anzubieten.



Prospekte