• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwickau mit Heimniederlage in letzter Minute

Fußball Saarbrücken beendet Serie der Sachsen

Zwickau. 

Zwickau. Der 1. FC Saarbrücken beendete die Zwickauer Serie von neun Spielen ohne Niederlage. Dabei deutete bereits alles auf ein Unentschieden hin, bevor die Saarländer in der 90. Minute noch einen Elfmeter zugesprochen bekamen und die wichtigen drei Punkte somit doch noch unter Dach und Fach brachten. Nach seiner Corona-Quarantäne war Zwickaus Trainer Enochs auf die Trainerbank zurückgekehrt. Er hatte kaum Platz genommen, da sah er schon die frühe Führung der Gäste. Günther Schmidt schob in der 3. Spielminute frei vor Kamenz den Ball ins rechte Eck. Nach dem Seitenwechsel war Zwickau die bessere Mannschaft, folgerichtig traf Steffen Nkansah in der 66. Minute zum 1:1-Ausgleich.

Später Elfmeter führt zum entscheidentem Tor

Die große Schlussoffensive ließ allerdings von beiden Seiten auf sich warten. In der 89. Spielminute fiel die Entscheidung für Saarbrücken durch einen Elfmeter. Der Saarländer Steinkötter bekam das Leder im Strafraum in den Fuß gespielt und wurde von Frick unfair von hinten zu Fall gebracht. Neben dem Elfmeterpfiff gab es für ihn die Rote Karte. Fast hätte Torhüter Kamenz den nicht sonderlich nach links platzierten Ball noch abwehren können. Die Schwäne verloren 1:2.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!