• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zwickau: Musik im Park "Neue Welt" kommt super an

Open Air "Musikalischer Spaziergang mit Schumanns" zu Claras 210. Geburtstag begeistert Besucher

Zwickau. 

Zwickau. Clara Schumann hätte wahre Freude an dem "musikalischen Spaziergang mit Schumanns", der anlässlich ihres 210. Geburtstages am Sonntagnachmittag von der Geburtsstadt ihres Mannes und vom Theater Plauen-Zwickau im Park "Neue Welt" in Zwickau veranstaltet wurde. Sie wäre bestimmt auch entzückt gewesen von der Interpretation ihres Op. 13 Nr. 1 zu Heines Gedicht "Ich stand in dunklen Träumen", das von Bernhard Knobloch (Klarinette) und Mirela-Florina Walla (Marimba) vorgetragen wurde. Auch die Zuhörer, die dem Duo lauschten, waren begeistert.

"Ich hatte richtige Gänsehaut", sagte eine Besucherin, während andere "es war ganz toll" sagten und sich schon auf die nächste Spielrunde des Duo freuten. "Ich habe es extra für den heutigen musikalischen Spaziergang für unser Klang-Farb-Duo arrangiert. Wir haben heute unser 15-minütiges Programm, das noch aus ,Bei mir bist du Schön' und ,Rainforest' von Kai Stensgaard bestand, siebenmal gespielt", sagte Mirela-Florina Walla, erste Schlagzeugerin bei den Clara-Schumann-Philharmonikern.

Ein buntes musikalisches Programm

15 Minuten lang waren im Schnitt alle Programme, die von mehreren Duos, Trios und Quartetts der Clara-Schumann-Philharmonikern und Schülern des Robert-Schumann-Konservatoriums (Kon) zwischen 13 und 17 Uhr gespielt wurden. Zum Einsatz kamen Streich-, Blas-, Schlag- und Zupfinstrumente sowie ein Klavier. Es wurde nicht nur gespielt, sondern auch gesungen. Zu hören waren am Sonntag neben den Klassikern wie Beethoven, Schubert und Mendelssohn-Bartholdy auch andere, darunter lateinamerikanische Klänge - alles mit großer Spielfreude und Begeisterung vorgetragen. Man spürte, wie froh die Musiker waren, endlich wieder vor Publikum spielen zu können. Das Publikum schlenderte nicht nur ausgiebig durch den Park "Neue Welt", ließ sich auf den Bänken nieder oder sonnte sich auf den Parkwiesen, sondern es wurde auch getänzelt und gescherzt - sowohl unter als auch mit den Musikern. Viele im Publikum sagten, so etwas Schönes in diesem Park noch nicht erlebt zu haben.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!