• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Zwickau: Theaterprofis trainieren Laien

Projekt Spanischer Balletttänzer leitet Bewegungstraining

Zwickau. 

Zwickau. Juan Bockamp ist eines von vier neuen Mitgliedern des Tanz-Ensembles des Theaters Plauen-Zwickau. Samstags arbeitet er mit Laien. Als Angebot für jedermann wurde am Theater Plauen-Zwickau vor acht Jahren das Bewegungstraining ins Leben gerufen. Die Zwickauerin Cornelia Bublak gehört zu den Teilnehmerinnen der ersten Stunde. Über sich selbst sagt die Zwickauerin: "Ich bin vom Ballettvirus schwer infiziert und bekennend ballettsüchtig. Wir hatten inzwischen mehrere Trainer, und jeder war auf seine Weise gut."

Körper und Geist trainieren

In dieser Spielzeit hat Juan Bockamp von der Ballettmeisterin Ekaterina Tumanova die Leitung des Bewegungstrainings des Theaters für tanzbegeisterte Laien übernommen. "Wir trainieren jeden Samstag in der Turnhalle an der Körnerstraße in Zwickau, neben der Glück-auf-Schwimmhalle. Das Training beginnt 15 Uhr. Willkommen ist jeder, auch ohne Vorkenntnisse. In den anderthalb Stunden will ich nicht nur den Körper trainieren, sondern auch den Geist mit Ballett-Futterstoff versorgen", sagte Bockamp.

Tanzen für Alt und Jung

Zurzeit hat er ausschließlich weibliche Elevinnen. Die Älteste ist mit 74 Jahren die Zwickauerin Sabine Drößler. Die jüngste war am vergangenen Samstag die neunjährige Elina Jansen, die mit ihrer Mutter Diana, einer ehemaligen Balletttänzerin, extra aus Chemnitz zum Training nach Zwickau kam. Der Spanier mit deutschen Wurzeln macht neben der Arbeit am Theater seinen Master als Tanzpädagoge an der Palucca-Hochschule in Dresden. Zu tanzen begann er als Kind zuerst in Großbritannien, später in Deutschland. Sein Tanzstudium absolvierte er in seiner Geburtsstadt Madrid. Insgesamt hatten sich 200 Tänzerinnen und Tänzer für die vier in der Spielzeit 2018/19 frei gewordenen Stellen beim Theater Plauen-Zwickau beworben.



Prospekte