Zwickau verliert Auftakt-Spiel mit 10:13

Wasserball Mit Niederlage gegen Brandenburg in Saison gestartet

zwickau-verliert-auftakt-spiel-mit-10-13
Die Wasserballer des SV 04 Zwickau gegen die SG Wasserball Brandenburg in Aktion. Foto:Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Der Start der Zwickauer Wasserballer ging buchstäblich in die Hosen. Das erste Spiel der neuen Saison in der zweiten Wasserball Bundesliga verloren die Westsachsen gegen Brandenburg. Gleich im ersten Viertel lief mit 6 Lattentreffern alles gegen die Zwickauer.

Die Gäste nutzten die sich daraus ergebenden Kontermöglichkeiten eiskalt und so lag Zwickau nach dem ersten Viertel bereits mit 0:5 hinten. Auch im zweiten Viertel dauerte es weitere 3 Minuten, ehe Lovro Roncevia den ersehnten ersten Treffer für Zwickau zum 1:5 markieren konnte.

Nicht gut durchdacht

Die Zwickauer stürmten weiterhin scheinbar kopflos nach vorn und vergaßen, den eigenen Angriff abzudecken. Brandenburg baute den Vorsprung so auf 1:9 aus. Justus Schneider und Michael Berkner trafen wenigstens noch vor der Halbzeitpause, sodass es 3:10 stand.

Nach dem Pausengespräch begannen das Zwickauer Team auch Wasserball zu spielen. Mit 4:2 konnte das Viertel gewonnen werden. Die Muldestädter kamen in der Folge bis auf 9 zu 12 Tore heran. Torwart Matthias Schädlich wurde zum großen Rückhalt seiner Mannschaft. Jedoch vergab der Zwickauer Angriff sogar bei teilweise in Überzahl die besten Chancen. Mit 3:1 gewannen die Westsachsen nun auch das letzte Viertel. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.