Zwickau verliert gegen Wehen Wiesbaden mit 0:2

Fußball 3. Liga FSV im Tabellenkeller - der Abstieg droht

Fridolin Wagner verpasst die Torchance. Foto: Ralph Köhler

Zwickau. Nach dem 0:2 (0:1) des FSV Zwickau am Samstag gegen den SV Wehen Wiesbaden rangieren die Westsachsen in der 3. Fußball-Liga auf Platz 18 der Tabelle. Mit der vierten Niederlage in Folge stürzen die Musterstädter scheinbar unaufhaltsam dem Abstieg entgegen. Beide Teams standen in den ersten Minuten tief, probierten es mit Fernschüssen und belauerten sich gegenseitig. 3.024 Zuschauern erlebten schließlich mit, wie Patrick Breitkreuz in der 43. Minute mit einem Volleyschuss zum 1:0 traf.

Kurz darauf verpasste Wehen-Stürmer Manuel Schäffler gleich zweimal das 2:0. Erst rettete FSV-Schlussmann Johannes Brinkies in der 44. Minute, anschließend klärte FSV-Abwehrchef Toni Wachsmuth auf der Linie. Im zweiten Durchgang drängte der FSV auf den Ausgleich, agierte aber zu umständlich. Der SV Wehen lauerte auf Konter und hätte durch Robert Andrich in der 57. Minute für die Vorentscheidung sorgen können. Der FSV tat sich schwer, gab sich aber nicht geschlagen. Mit der Einwechslung von Garbuschewski wurde der FSV auch wieder torgefährlicher. Ein Schuss von Bahn in der 76. Minute wird abgeblockt.

Nächstes Auswärts-Spiel im Dezember gegen Fortuna Köln

Ein Freistoß von Ronny Garbuschewski streicht in der 83. Minute am Tor der Wiesbadener vorbei. Die beste Möglichkeit für die Zwickauer vergab Aykut Öztürk schließlich in der 87. Minute. Er scheiterte mit seinem Schuss an Gäste-Torhüter Markus Kolke. Praktisch im Gegenzug besiegelte Agyemang Diawusie nach einem Fehlabspiel von Garbuschewski mit Konter in der 88. Minute die Niederlage des FSV Zwickau. Am 2. Dezember tritt der FSV zum letzten Mal in diesem Jahr auswärts an. Gegner im Kölner Südstadion ist 14 Uhr Fortuna Köln. Danach folgen für die Zwickauer noch zwei Heimspiele in diesem Jahr. Gegner in den Ostderbys sind am 10. Dezember Halle und am 16. Dezember Chemnitz.