window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Zwickauer Kino verwandelt sich in Ballettsaal

Live Zwickauer Filmpalast Astoria zeigt auf großer Leinwand Übertragungen aus Bolschoi-Theater

Zwickau. 

Zwickau. Im Zwickauer Astoria-Kino können Liebhaber des klassischen Tanzes seit November Aufführungen des berühmten Moskauer Bolschoi-Balletts als Liveübertragungen von der historischen Bühne auf der großen Leinwand miterleben. "Jetzt waren wir auch im Bolschoi", sagte beispielsweise voller Begeisterung eine hochbetagte Dame zu einer anderen beim Verlassen des Kinos 2 des Zwickauer Filmpalastes, in dem sie am 7. November zusammen mit anderen Ballettliebhabern die "Spartakus"-Inszenierung erlebt hatten. "Dafür mussten sie nicht einmal in ein Flugzeug oder einen Zug nach Moskau steigen. Weniger ökologischen Abdruck als bei so einem Bolschoi-Besuch kann man nicht hinterlassen", sagte Mike Riemenschneider, der seit September das Zwickauer "Astoria" leitet.

Den Tänzern so nah wie möglich sein

Die mehr als dreistündige Liveübertragung aus dem Bolschoi-Theater - eigens für die große Leinwand aufgenommen - wurde mit zehn Kameras in HD und 5.1 Sound gefilmt und bietet dem Publikum die Möglichkeit, den Tänzern so nah wie nie zuvor zu sein. So konnten auch die Zuschauer im zweitgrößten Kinosaals der Stadt so gut wie jede Gesichtsregung und Muskelbewegung der Weltklasse-Solisten auf der großen Leinwand erleben.

Die Zwickauerin Angelika Klammer, die zu den regelmäßigen Besucherin der "MET"-Vorstellungen im Zwickauer Filmpalast gehört, sagte nach der ersten "Bolshoi-Ballett im Kino"-Vorstellung: "Ich habe erwartet, dass es schön ist, aber nicht, dass es so sensationell ist".

Weitere Liveübertragungen

Die nächste Ballett-Liveübertragung aus dem Bolschoi-Theater ist im Zwickauer Filmpalast "Astoria" für den 19. Dezember, 16 Uhr, geplant. Gezeigt wird "Der Nussknacker". Am 23. Januar wird "Jewels", am 6. März "Schwanensee" und am 1. Mai als letzte Liveübertragung der Saison "Die Tochter des Pharao" ausgestrahlt.