Zwickauer Schwimmer sichern sich ersten Platz

Schwimmsport "21. Danish International Swim Cup" in Esbjerg

zwickauer-schwimmer-sichern-sich-ersten-platz
Das Team des SV 04 Zwickau in Esbjerg. Foto: SV 04 Zwickau  Foto: SV 04 Zwickau

Zwickau. Im Mai fand einer der größten internationalen Schwimmwettbewerbe, der "21. Danish International Swim Cup" in Esbjerg (Dänemark) statt. Insgesamt nahmen 86 Vereine aus Deutschland, Österreich, Dänemark, Schweden, Niederlande, Polen und Griechenland teil.

Gold im Visier

Der SV Zwickau 04 ging mit 17 Schwimmern an den Start und unterstützte das Team Westsachsen, welches aus 141 Aktiven bestand. Klare Zielstellung war es, den Titel als bestes Team zu gewinnen. Im vergangenen Jahr holte die Elite des Esbjerg Svømmeklub den begehrten Titel, entsprechend hoch war die Motivation für das Team Westsachsen, sich dieses Mal Platz 1 wieder zurück zu holen.

Mit großer Spannung warteten alle am Ende des Wettkampfs auf die Auswertung der Teamwertung. Letztendlich holte das Team Westsachsen mit 1376 Punkten den ersten Platz und verdrängte den Esbjerg Svømmeklub (937 Punkte) auf Platz 2. Die erfolgreichsten Zwickauer waren Jenny Kunz (Jahrgang 07), Jeremy Kunz (05), Elias Seidel (05), Nils Sieber (05) und Loreen Jörg (03).

Junge Schwimmer stauben Medaillen ab

Jenny Kunz konnte sich bei allen Vorläufen fürs Finale qualifizieren, Jeremy Kunz kam ebenfalls so gut wie immer ins Finale. Nur über 50 Meter Freistil scheiterte er knapp am Finale. Elias Seidel und Nils Sieber erreichten jeweils zweimal das Finale und Loreen Jörg kam einmal ins Finale. An jedem Abend wurden dann die Finalläufe ausgetragen und die Aufregung war enorm. Jenny erkämpfte sich insgesamt 3 Mal Gold, 3 Mal Silber und 1 Mal Bronze. Jeremy gewann insgesamt 2 Mal Gold und 3 Mal Bronze.

Den SV Zwickau 04 vertraten im Team Westsachsen Jenny und Jeremy Kunz, Elias Seidel, Nils Sieber, Loreen Jörg, Teresa Francesca Fritzsch, Laura Süppel, Theo Walther, Lenny Paul, Luis Kalbus, Jenny Wolmuth, Vivienne Massier, Cosima Münch, Eric Schneider, Amelie Elise Gruhn, Daniel Cermak und Emma Charlotte Häckel.