Zwickauer Tänzer bei Berliner Festival dabei

Tanzsport Letztes Turnier der Rubine vor der Sommerpause

zwickauer-taenzer-bei-berliner-festival-dabei
Paul Görg und Michelle Voigtmann. Foto: TSG Rubin

Zwickau/Berlin. Das diesjährige Summer Dance Festival fand vom 17. bis zum 18. Juni in Berlin statt. Dieses Vier-Flächen-Turnier ist als eines der größten deutschen Turniere mit besonders hoher Beteiligung an ausländischen Startern bekannt. Auch Sportler der TSG Rubin Zwickau waren angereist.

Maximilian Springer und Luana Kannhäuser sowie Paul Görg und Michelle Voigtmann stellten sich der schweren Konkurrenz in der Latein-Disziplin. .Begleitet wurden die jungen Paare von Heike und Jessica Neef. Jessica, die gerade einen neuen Tanzpartner sucht und selbst schon mehrmals in Berlin getanzt hat, freute sich sehr über den Anschlussplatz ans Finale.

Die beiden Paare bringen Leistung

"Das Turnier hatte fast zweieinhalb Stunden Zeitverzug. Es war nicht einfach, über eine so lange Zeit die Spannung zu halten. Außerdem war die Samba neu im Programm und deshalb war die Aufregung noch viel größer. Wir sind sehr stolz auf Maximilian und Luana", berichtete sie am späten Abend, nach der Fahrt zurück.

Ebenfalls eine tolle Leistung zeigten Paul Görg und Michelle Voigtmann. Nach einer Trainingspause in der letzten Woche, bedingt durch gesundheitliche Probleme, gingen die beiden leicht geschwächt ins Turnier der Junioren I B Latein. "Im vorigen Jahr haben wir dort ebenfalls getanzt, da allerdings noch bei den Kindern. Wir wollten sehen, ob wir uns in der höheren Leistungsklasse ebenfalls behaupten können." meinte Michelle.

"Wir konnten am Ende unsere Kreuzchenzahl trotz der schwierigeren Konkurrenz im Vergleich zum Vorjahr vervielfachen. Das ist ein tolles Ergebnis." freute sich auch Paul. Nun geht es für alle in die verdiente Sommerpause, doch bereits im September finden für die beiden Paare die Sächsischen Meisterschaften im Standard statt.