Zwickaus dunkle Geschichte erleben

Führungen Von Naturkatastrophen bishin zur Hexenverbrennung

zwickaus-dunkle-geschichte-erleben
Stadtführung mit Gänsehautgeschichten. Foto: Kultour Z / Matthias Rose

Zwickau. "Gänsehautgeschichten" sind das Thema einer Führung der Zwickauer Touristinformation durch die abendliche Innenstadt. Bei diesem "schaurigen" Rundgang entlang der vielfältigen Sehenswürdigkeiten der Muldestadt entführt die Stadtführerin ihre Gäste in die dunkle Geschichte der westsächsischen Stadt, berichtet von Naturkatastrophen und Unglücken über Geister, Henker und Aberglaube bis hin zu den Hexenverbrennungen. Spannende Unterhaltung und vielfältige Informationen zu allen Lebenslagen in der Stadtgeschichte sind inbegriffen und werden garantiert.

Zwischendurch gibt es natürlich zur Stärkung auch eine kleine "Henkersmahlzeit". Während der informativen Runde sind Gruselgefühle inbegriffen und garantiert. Diese öffentlichen Führungen finden jeden ersten Freitag im Monat um 17.30 Uhr ab der Tourist Information in der Zwickauer Hauptstraße statt.

Der Rundgang dauert etwa zwei Stunden und kann ohne Voranmeldung besucht werden. Auf Wunsch werden natürlich auch individuelle Führungen zu einem Wunschtermin zusammengestellt.