Bald kann der Bach wieder fließen

Baustelle 900.000 Euro wurden veranschlagt

bald-kann-der-bach-wieder-fliessen
Foto: Andreas Kretschel

Gersdorf. Der Endspurt läuft. Der Bachdurchlass des Hegebaches in Gersdorf, nahe des Netto-Marktes, ist fast fertig. Derzeit laufen Restarbeiten an dem großen Stahlbetonbauwerk, das nicht nur den vom Hochwasser beschädigten Vorgängerbau ersetzt.

Der Bachverlauf wurde mit dem Neubau auch optimiert, da aus einem Knick eine sanfte Biegung wurde und das Wasser zukünftig besser abfließen kann. Während der Bauarbeiten wurde Bach durch Rohre geleitet, doch mittlerweile fließt er schon wieder in seinem neuen Bett. Die Bereiche neben dem Betonkoloss für den rund 375 Beton und 75 Tonnen Stahl verbaut worden sind, werden nun verfüllt und befestigt.

Bis Ende Mai sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten sind mit rund 900.000 Euro veranschlagt. Bauherr ist der Landkreis Zwickau. Ein Stück bachabwärts ist die Gemeindeverwaltung Gersdorf für den Neubau des zweiten Abschnitte des Marktgewölbes verantwortlich, der ebenfalls eine Großbaustelle ist.


Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben