• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Skandal im ICE: Mario Barth verletzt Maskenpflicht und fliegt raus!

Corona Polizei holt ihn aus dem Zug

Hanau/Frankfurt. 

Comedystar Mario Barth war am Samstag mit zwei Begleitern in einem ICE der Deutschen Bahn unterwegs und bezog in diesem ein eigenes Abteil, um in Ruhe reisen zu können. Laut eigenen Angaben setzte er dabei mehrfach seine Maske ab, um etwas zu trinken. Im Personennah- und Fernverkehr gilt laut Corona-Schutzverordnung nach wie vor eine Maskenpflicht.

 

Schaffner greift vehement durch

Da ein Zugbegleiter diese Maskenpflicht durch das Abnehmen beim Trinken verletzt sah, machte er vom Hausrecht der Deutschen Bahn Gebrauch und ließ den Comedian am nächsten Bahnhof durch die Bundespolizei aus dem Zug schmeißen. Der Entertainer hielt dies auf einem 44-minütigen Livevideo bei Facebook fest.

 

Bahn mit süffisanter Antwort

Die Deutsche Bahn kommentierte den Vorfall unter dem Live-Video von Barth mit einem süffisanten "Maskenpflicht in unserem Zügen, kennste kennste?"

Funfact: Nur wenige Meter vom Abteil entfernt befindet sich das Bordrestaurant, in welchem alle Reisegäste ohne Maske Speisen und Getränke zu sich nehmen können.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!