• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Abseits vom CFC-Trubel: Bundesliga-Youngsters gastierten in Rabenstein

Fußball SG Handwerk Rabenstein gewinnt 5:2 gegen U19 des CFC

Ein echtes Aufsteigerduell fand am Dienstagabend im Sportpark Rabenstein statt. Der neue Sachsenligist SG Handwerk Rabenstein empfing im Testspiel das U19-Team des Chemnitzer FC, welches den Wiederaufstieg in die Junioren-Bundesliga geschafft hatte. Der unerwartet hohe 5:2 (3:0)-Sieg gibt den Handwerkern Selbstvertrauen für den bevorstehenden Start ins Landesliga-Abenteuer. Eine neue Portion Selbstvertrauen wünschen sich auch die himmelblauen Youngsters, denen die letzten turbulenten Tage und die Ungewissheit über die Zukunft noch in den Gliedern steckte.

Handwerks Trainer André Stöhr zeigte sich zufrieden, dass das Spiel nach zuletzt zwei Testspielabsagen zustande kam. "Unser Auftritt macht mich zuversichtlich. Die Jungs vom CFC sind spielerisch sehr stark und konnten teilweise auch optisch dominieren, Wir konnten sie aber zu Fehlern zwingen", sagte Stöhr nach der Partie, die von 200 Zuschauern, darunter sehr vielen CFC-Fans, verfolgt wurde. Für die Zukunft des CFC-Nachwuchsleistungszentrum wünscht sich der Trainer, dass es von Menschen mit Herzblut weitergeführt werde. "Der Nachwuchs des CFC ist immer Aushängeschild gewesen und soll es auch bleiben", betonte er.

Rabensteiner im Sachsenpokal gegen Oberlungwitz

Die SG Handwerk Rabenstein hat in der Sommerpause mit Jim Fischer vom Bornaer SV, Christopher Illing (TSV Germania Chemnitz), Zeki Özkan (VfL 05 Hohenstein-Ernstthal) und Yari Schramm (eigene U19) aufgerüstet. "Alle Leistungsträger aus dem Aufstiegskader sind geblieben. Nur Toby Schmidt möchte aktuell etwas kürzer treten", verriet André Stöhr. Am kommenden Sonntag trifft der Aufsteiger ab 14.30 Uhr im Sachsenpokal auswärts auf den Oberlungwitzer SV. Landesligastart ist am 18. August vor heimischer Kulisse gegen den FC 1910 Lößnitz (Anstoß 15.30 Uhr).