• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Cabrio-Dach liegt mitten auf der Fahrbahn: Mehrere Fahrzeuge auf A4 werden behindert

Blaulicht Verletzt wurde keiner

Am Samstagvormittag befuhr ein 63-jähriger Fahrer eines PKW Skoda die A4 in Richtung Dresden. Kurz vor dem Kreuz Chemnitz im Ortsteil Grüna konnte der Skoda-Fahrer einem auf dem mittleren Fahrstreifen liegenden größeren, metallischen Gegenstand nicht mehr ausweichen. Das teilte die Polizei Chemnitz am heutigen Sonntag mit.

Der PKW kollidierte mit dem Metallteil, infolgedessen dieses auf den linken Fahrstreifen geschleudert wurde. Eine zur selben Zeit auf dem linken Fahrstreifen, unmittelbar hinter dem Skoda, 27-jährige Golf-Fahrerin, fuhr ebenfalls über das Metallteil.

Der Gegenstand wurde durch die Autobahnpolizei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz als Cabriodach identifiziert und beräumt. Verletzt wurde niemand. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 5 000 Euro. "Ein Urheber der Unfälle konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Polizei sucht deshalb nach Zeugen"; so ein Sprecher der Chemnitzer Polizei. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter der Telefonnummer 0371 8740-0 entgegen. (Rau)

 



Prospekte