• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Carl Friedrich Tango Connection am Freitag im Weltecho

Konzert Bandoneon als klangliches Zentrum

Nach langer Stille in den Konzertsälen darf nun endlich das von der Sächsischen Mozartgesellschaft veranstaltete erste öffentliche Konzert stattfinden. Nach dem erfolgreichen Online-Start im Februar soll es live und direkt erlebbar sein: das Gründungskonzert der "Carl Friedrich Tango Connection".

Das neu gegründete Ensemble gibt am Freitag ab 20 Uhr im Weltecho, Annaberger Straße 24, sein erstes Konzert und feiert damit auf besondere Art das Bandoneon als klangliches Zentrum. Das Vorgängerinstrument, die Deutsche Concertina, wurde vom Instrumentenbaumeister Carl Friedrich Uhlig erfunden, erstmals 1834 im "Chemnitzer Anzeiger" vorgestellt und später auf der Leipziger Messe präsentiert. Dieses Instrument nahm von Chemnitz aus seinen Weg bis Argentinien, von wo es mit dem Tango in der ganzen Welt bekannt wurde und schließlich wieder nach Europa zurückkehrte. Gemeinsam mit der Kulturhauptstadt-Bewerbung 2025 der Stadt Chemnitz möchte das Ensemble den Erfinder der Concertina bekannt machen und mit der beseelten Musik des Tangos in die Welt tragen. Der Zutritt ist für alle Besucher ab sechs Jahren nur mit einem personalisierten tagesaktuellen Negativ-Nachweis aus einem Testzentrum möglich. Am Veranstaltungsort steht zudem ab 18.30 Uhr eine Teststation für eine begrenzte Kapazität von Tests zur Verfügung. Ausgenommen von der Testpflicht sind Personen, die einen vollständigen Impfschutz nachweisen können oder von einer Corona-Infektion genesen sind. Tickets an der Abendkasse oder im Vorverkauf über www.mozart-sachsen.de/termine-tickets/ oder Telefon 0371- 6949444.



Prospekte