• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

CFC verpflichtet ehemaligen FSV-Akteur

FUSSBALl Robert Berger wird ein Himmelblauer

Der Chemnitzer FC treibt seine Kaderplanung für die neue Spielzeit voran. Zur Saison 2022/2023 wechselt Außenverteidiger Robert Berger vom 1. FC Lokomotive Leipzig an die Gellertstraße. Der 25-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

 

Variabler Mann für den defensiven Flügel

"Robert ist ein schneller und variabler Außenverteidiger mit großem Offensivdrang. Er kennt die Regionalliga Nordost sehr gut und hat seine Qualitäten in den vergangenen Spielzeiten immer wieder unter Beweis gestellt. Ich freue mich sehr, Robert von unserem Weg überzeugt und ihn für die neue Saison in unserer Mannschaft haben zu können", so Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC.

 

Vorfreude auf das "tolle Stadion"

CFC-Neuzugang Robert Berger: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Chemnitz. In den letzten Jahren war ich oft als Gast hier. Jetzt kann ich es kaum erwarten mein erstes Heimspiel in diesem tollen Stadion absolvieren zu können und gemeinsam mit der Mannschaft die sportlichen Ziele des Clubs zu erreichen."

 

Zur Vita des Neuzugangs

Robert Berger wurde am 7. November 1996 in Bad Muskau geboren. Von der Jugend des KSV 90 Weißwasser wechselte Berger in die Nachwuchsabteilung des FC Energie Cottbus. Bei den Lausitzern schaffte der Verteidiger den Sprung in den Herrenbereich und absolvierte für den FCE ein Spiel in der 2. Bundesliga und insgesamt 26. Spiele in der 3. Liga. Anschließend wechselte er zum FSV Zwickau. Mit den Westsachsen stieg er 2016 aus der Regionalliga Nordost auf und absolvierte in der Folgesaison weitere 13 Drittligaspiele. Seit 2017 spielte Robert Berger für den 1. FC Lokomotive Leipzig. In der laufenden Saison bestritt der 25-Jährige bislang 32 Spiele, in denen ihm ein Tor und sieben Torvorlagen gelangen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!