• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Chemnitzer Polizei mit einigen Fahndungserfolgen

Blaulicht Unter anderem gab es zwei Festnahmen am Hauptbahnhof

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz konnte nach polizeilichen Fahndungsmaßnahmen am Wochenende insgesamt 22 Fahndungstreffer gegen Personen und Sachen feststellen.

Unter anderem wurde ein 28-jähriger polnischer Staatsangehöriger am Sonntag gegen 10 Uhr, welcher mit dem Regionalexpress von Geithain nach Chemnitz ohne gültigen Fahrschein gefahren war, festgenommen. Er war durch die Staatsanwaltschaft Erfurt zur Festnahme aufgrund des Führen eines Fahrzeuges ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie des Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafein Höhe von. 375,00 Euro bezeihungsweise einer Ersatzfreiheitsstrafe von 25 Tagen verurteilt worden. Da der 28-jährige die erforderlichen Barmittel nicht beibringen konnte, erfolgte die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Zwickau.

Auch zweiter Straftäter muss in die JVA

Weiterhin wurde ebenfalls am Sonntag gegen 15.50 Uhr ein 22-jähriger tschechischer Staatsbürger auf dem Hauptbahnhof Chemnitz kontrolliert. Bei der Überprüfung wurden insgesamt drei Haftbefehle, ausgestellt durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz, wegen Diebstahls festgestellt. Der tschechische Staatsbürger hatte insgesamt eine Geldstrafe in Höhe von. 1.500 Euro zu zahlen beziehungsweise bei Nichtleistung 120 Tage Haft in einer JVA ab zu sitzen. Da auch der 22-jährige Tscheche die erforderliche Barmittel nicht aufbringen konnte, wurde dieser noch am Nachmittag der JVA Dresden zugeführt.