Drogen-Depot im Bereich des Roten Turms entdeckt

Blaulicht Einsatz zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität im Stadtgebiet

Zur Bekämpfung der Straßen-und Betäubungsmittelkriminalität waren am gestrigen Tag mehrere dutzend uniformierte und zivil gekleidete Beamte im Stadtgebiet im Einsatz. Unterstützt wurde die Polizeidirektion Chemnitz dabei von der sächsischen Bereitschaftspolizei. Im Ergebnis der mehrstündigen Kontrollmaßnahmen wurden in Summe neun Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie einige Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige gebracht.

Bei den Tatverdächtigen unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten im Alter zwischen 17 und 36 Jahren wurden vorrangig Konsumeinheiten Cannabis und Crystal gefunden. Wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln wird sich zudem ein 21-jähriger Mann aus Gambia strafrechtlich verantworten müssen. Denn im Bereich des Roten Turms entdeckten Einsatzkräfte am Nachmittag ein Drogen-Depot, in dem sieben Konsumeinheiten Cannabis versteckt waren. Der 21-Jährige hatte das Versteck offenbar mehrmals am gestrigen Tag genutzt. Neben den beschlagnahmten Drogen und den eröffneten Strafverfahren konnten die Einsatzkräfte wichtige Erkenntnisse sammeln. Diese sind sowohl für weitere derartige Einsätze als auch für den täglichen Streifendienst von Bedeutung bei der Kriminalitätsbekämpfung.