• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eine edle Medaille gab´s schon vor Olympia

Sport Oberbürgermeister Sven Schulze verabschiedete Olympiateilnehmer

Die Olympischen Spiele stehen in den Startlöchern. Bei den Titelkämpfen in Tokio vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 ist Chemnitz mit elf Sportlern und Sportlerinnen vertreten. Am Montag wurden die Teilnehmer, die die Reise noch nicht angetreten haben, vom Oberbürgermeister Sven Schulze verabschiedet. Er wünschte allen Sportlern viel Erfolg bei den Wettkämpfen in Japan.

Besonderes Präsent zum Abschied

Die Chemnitzer Olympiastarter erhielten ein ganz besonderes Präsent: eine Medaille mit Smiley und dem Logo der Kulturhauptstadt. Gefertigt wurde diese vom Chemnitzer Start Up Novajet, welches sich auf Wasserstrahltechnik spezialisiert hat.

Die Chemnitzer Olympiateilnehmer sind:

Max Heß (Dreisprung), Corinna Schwab und Marvin Schlegel (beide Sprint) Pauline Schäfer (Kunstturnen), Stefan Bötticher (Bahnrad), Jan Niklas Wimberg (Basketball), Lea Sophie Friedrich, Maximilian Levy und Pauline Grabosch (Chemnitzer Bahnradteam Theed Projekt Cycling).

Ebenso in Japan antreten werden Christina Schwanitz und Katharina Maisch (Kugelstoßen, LV 90 Erzgebirge) sowie Rebekka Haase (Sprint, Sprintteam Wetzlar). Auch diese drei Spitzenathletinnen trainieren am Olympiastützpunkt in Chemnitz.



Prospekte & Magazine