Erdbohrer geht in Flammen auf

Brand Auf einer Großbaustelle im Zentrum war die Feuerwehr im Einsatz

Am Montagvormittag gegen 9.50 Uhr ging auf der Baustelle für das neue Gebäude der Eins Energie Sachsen GmbH am Johannisplatz ein Bagger für Erdbohrarbeiten plötzlich in Flammen auf. Die Bauarbeiter versuchten zunächst den Brand selbst zu löschen, was allerdings nicht gelang.

Die Feuerwehr war in der Folge mit fünf Löschwagen vor Ort. Nach ersten Informationen ist ein Hydraulikschlauch geplatzt und austretende Flüssigkeiten sind in Brand geraten, ein Brandursachenermittler hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Der 46-jährige Maschinenführer, der zu dieser Zeit neben der Maschine stand, wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden auf etwa eine Million Euro. Im Zuge der Löscharbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.