Ihr Kilolein kommet: Chemnitzerin lädt zur "veganen Weihnachtsbäckerei"

Advent Caroline Loße bringt eigenes Backbuch heraus

Weihnachten steht vor der Tür, und spätestens beim wöchentlichen Einkauf kann man es auch nicht mehr übersehen: Die Zeit der wohl beliebtesten Leckereien hat offiziell begonnen! Lebkuchen, Spekulatius und Co gibt es dabei aber nicht nur zu kaufen. Das adventliche Backen von Plätzchen ist traditionell genauso fest in unserer Mitte verwurzelt wie Schwibbbogen und Räucherkerzchen, und ganz besonders gilt das für Familien mit kleinen Kindern.

 

Backbuch made in Chemnitz

Und so kommt das neue Backbuch der Chemnitzer Autorin Caroline Loße gerade richtig, denn es erweitert das übliche Repertoire an Rezepten für Weihnachtsgebäck nicht nur um eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten, sondern zeigt zudem auch, dass diese gar nicht schwer umsetzbar sind - und dass es auch vegan, also ohne tierische Produkte wie Butter und Honig geht. "Eine Sache war mir besonders wichtig", so die 27-Jährige. "Und zwar, dass alle Rezepte geschmacklich und optisch von ihren traditionellen Vorlagen nicht zu unterscheiden sind."

 

Vegane Art fällt gar nicht auf

Man soll gar nicht merken, dass die Lebkuchenmänner, Zimtsterne und Spitzbuben vegan sind." Erste Rückmeldungen aus dem Bekanntenkreis der Autorin und Feedback an ihren knapp 60.000 Follower zählenden Instagram-Kanal @sugarberrry zeigen: Es ist ihr gelungen! "Das Buch ist ein Herzensprojekt", so Caroline weiter, und lacht: "Ich mag die Weihnachtszeit sehr. Auch wenn ich jetzt natürlich die ganze Zeit von meinen Freunden und meiner Familie aufgefordert werde, sie mit Plätzchen zu versorgen. "Vegane Weihnachtsbäckerei" kommt mit 50 süßen, knusprigen Rezepten zu echten Weihnachtsklassikern und ist ein tolles Buch für alle, die Bekanntes mal auf neue Weise ausprobieren möchten.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!