• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Nach langem Corona-Lockdown: Neustart im Kino Metropol

Leinwand Zur Wiedereröffnung präsentiert sich das Kino frisch renoviert

Als das letzte Mal ein Kino zum Leinwand-Erlebnis einlud, war die Entscheidung für Chemnitz als Kulturhauptstadt gerade ein paar Tage alt. Der Spätherbst zeigte sich von seiner schönsten Seite und einige wenige besorgten damals bereits ihre ersten Weihnachtsgeschenke. Nach siebeneinhalb Monaten Schließzeit öffnet das Kino Metropol am Donnerstag,17. Juni, frisch renoviert endlich wieder seine Pforten.

Special zum Tanzfestival

"Wir haben lange ausharren müssen. Umso mehr freuen wir uns, als erstes Chemnitzer Kino wieder Zuschauer:innen empfangen zu können", sagt Maret Wolff, Betreiberin des Metropol. Und weil dieser besondere Moment auch ein besonderes Programm benötigt, zeigen Maret Wolff und ihr Team eine Reihe von Tanzfilmen anlässlich des Festivals Tanz | Moderne | Tanz. Gleich vier Spiel- und einen Dokumentarfilm aus den vergangenen Jahren zum Thema Tanz hat das Metropol im Programm, darunter den Publikumserfolg von 2020 "Into the Beat" und den Klassiker "Rhythm is it", in dem die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Sir Simon Rattle Laientänzer für eine große Show auf die Bühne holen. "Die Kooperation mit dem Chemnitzer Tanztheater ist mir eine Herzensangelegenheit - ich bewundere die Arbeit der Kolleg:innen", so Maret Wolff.

Alte Dame in neuem Gewand

Wenn die Kinozuschauer das über hundertjährige Metropol ab 17. Juli zur Neueröffnung betreten, erwartet sie noch eine besondere Überraschung. "Wir haben die Schließzeit nicht ungenutzt verstreichen lassen sondern der alten Dame ein Facelifting verschafft. Zumindest innen", erklärt Maret Wolff. Und dabei hat sie sich Unterstützung von einem Meister seines Faches geholt: Das Farbkonzept der Renovierung stammt von Karl Clauss Dietel - Träger des Bundesdesignpreises für sein Lebenswerk und Chemnitzer Formgestalter. "Mit der Arbeit von Clauss Dietel bekommt das Metropol einen frischen Glanz. Die wertvollen Mosaiken und Plastiken aus der Erbauerzeit treten sichtbar hervor und die verwendeten Farben verkörpern das, was für mich Kino ist: Stil, Moderne und ein bisschen Magie! Wir danken Herrn Dietel sehr für seine Arbeit", so Wolff.

Freilichtkino im Tuffner Hof

Neben der Tanzfilmreihe erwartet das Publikum einige Filme, die im Lockdown verloren gegangen sind - etwa den wundervollen "Kajillionaire" von Mirinda July - aber auch ganz neue Streifen wie in einer Chemnitzer Preview den neuen Film von Maria Schrader "Ich bin dein Mensch".

"Das Metropol Team und ich freuen uns auf unsere Besucher, laut aktuellen Vorgaben ohne Testpflicht und wieder mit Popcorn und Getränken. Es wird nun wirklich Zeit für einen richtigen Kinobesuch", so Maret Wolff. Und für alle, die doch lieber draussen sitzen, empfiehlt sie die inzwischen dritte Ausgabe des Freilichtkinos im Tuffner Hof. Ab 2. Juli findet jedes Wochenende ein exklusiver Kulturabend mit Musik, Film und gutem Essen im Hof der Möbelgalerie Tuffner statt.



Prospekte