• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Niners verlieren beim Schlusslicht in Vechta

Basketball Chemnitzer müssen sich bei Rasta Vechta mit 69:82 geschlagen geben

Nach zwei Auswärtserfolgen in Frankfurt und Weißenfels mussten sich die Chemnitzer Basketballer beim Schlusslicht Rasta Vechta mit 69:82 (28:37) geschlagen geben. Von Anbeginn agierte der sächsische Bundesliga-Aufsteiger in der Offensive unglücklich und lag Mitte des dritten Viertels bereits mit zwanzig Punkten zurück. Schlussendlich reichte es für das Pastore-Team nur noch zur Ergebniskosmetik. Während auf Chemnitzer Seite Marcus Thornton mit 25 Punkten am treffsichersten war, überzeugte der Dominikaner Sosa im Vechtaer Trikot mit 27 Zählern. Am Mittwoch empfangen die Niners die schon für die Playoffs qualifizierten Merlins aus Crailsheim.

Statistik

Thornton (25 Punkte), Wimberg (14), Harris (10), Mike (8), King (6), Williams (5), Richter (1), Johnson (0), Matthews (0), Ziegenhagen (0), Figge (nicht eingesetzt)



Prospekte