• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Schlosschemnitz: Polizeiliche Kontrolle bringt mehrere Verstöße ans Licht

Blaulicht Unter anderem gegen Urkundenfälschung und gegen das Betäubungsmittelgesetz

OT Schlosschemnitz. 

OT Schlosschemnitz. Eine Streifenwagenbesatzung erfasste in der Nacht von Montag zu Dienstag mehrere Anzeigen, nachdem die Polizisten einen PKW in der Bergstraße einer Kontrolle unterzogen hatten.

Im Rahmen der Streifentätigkeit sahen die Beamten einen PKW Peugeot, welchen sie folglich stoppten. Während der Überprüfung des 20-jährigen Fahrers räumte er gleich ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Zudem waren die Kennzeichen am Peugeot von einem anderen Fahrzeug aus einem Parkhaus im Rosenhof entwendet und umgebaut worden. Ein Drogenschnelltest bei dem deutschen Staatsangehörigen reagierte zudem positiv auf Amphetamine.

Auch bei dem 19-jährigen deutschen Beifahrer wurden die Polizisten fündig und stellten Betäubungsmittelutensilien sicher. Abschließend fanden die Beamten noch ein Mountainbike ohne Rahmennummer im PKW, welches ebenfalls sichergestellt wurde.

Mehrere Anzeigen gefertigt

Nach Abschluss der Maßnahmen vor Ort wurde der Fahrer zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Der 20-Jährige muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Urkundenfälschung, Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel sowie ohne Fahrerlaubnis und Diebstahls verantworten. Eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde zudem gegen seinen 19-jährigen Beifahrer aufgenommen. Die Herkunft und Besitzverhältnisse des Fahrrades und des Peugeot sind zudem Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!