• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Schussverletzungen: Polizei muss sich mit Waffe gegen Angreifer wehren

Blaulicht Täter ging mit Waffe auf Beamte los

OT Reichenbrand. 

Um einen per Haftbefehl gesuchten 33-jährigen Mann (deutsche Staatsangehörigkeit) festzunehmen, suchten vier Polizisten am Samstag früh dessen Wohnung auf. Da die Tür nicht geöffnet wurde, in der Wohnung jedoch Geräusche zu vernehmen waren, wurde ein Schlüsseldienst zur Öffnung der Wohnungstür angefordert. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde nach der Öffnung der Tür aus der Wohnung heraus auf die Polizisten geschossen.

In der Folge erwiderten die Beamten das Feuer, wobei der 33-Jährige verletzt wurde. Er konnte schließlich festgenommen werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zwei der Polizeibeamten hatten sich beim Ausweichen leicht verletzt. Weitere Personen hatten sich nicht in der Wohnung aufgehalten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Geschehen und den Umständen aufgenommen. Dabei muss auch der konkrete Tatablauf noch geklärt werden.



Prospekte