Sicherere Schulwege für Chemnitzer Sprösslinge

Verkehr AG Schulwegsicherung beseitigt potentielle Gefahrenstellen

Am kommenden Montag, dem 19. August, beginnt für 20.286 Mädchen und Jungen in Chemnitz - darunter 2.120 Erstklässler - wieder bzw. erstmals der Unterricht in den städtischen und privaten Schulen der Stadt. Dabei begeben sich viele von ihnen erneut selbstständig auf den Weg zur Schule. Damit sie diesen sicher absolvieren können, arbeitet im Tiefbauamt der Stadt Chemnitz die AG Schulwegsicherung, aus Vertretern der Verkehrsbehörde, dem Straßenbaulastträger, der Verkehrsplanung, der Polizeidirektion Chemnitz, dem Schulamt, den Chemnitzer Verkehrsbetrieben, dem Ordnungsamt und der Verkehrswacht, ständig an Vorschlägen und Veränderungen, um potentielle Gefahrenstellen sowie Mängel im Straßenraum zu beseitigen.

Onlinelösung für den optimalen, sicheren Schulweg

Die Schulwegpläne für die Grundschulen und Horte wurden aktualisiert und stehen nun noch attraktiver und anschaulicher für die Eltern und Schüler zur Verfügung. Auf dem Internetportal der Stadt Chemnitz unter der Rubrik "Leben in Chemnitz - Schulen - Wichtiges für Eltern" kann die interaktive Abbildung benutzt werden. Durch Eingabe der individuellen Wohnorte der Eltern in Chemnitz oder einer bestimmter Schule können ganz konkrete Schulwege ausgewählt werden. Vorhandene gefährliche Stellen, Querungshilfen, wie Fußgängerüberwege, Mittelinseln usw., werden per Mausklick als Bild angezeigt und helfen den Eltern dabei, den optimalen und sicheren Schulweg für ihr Kind zu finden.

Zahlreiche Maßnahmen zur Sicherheit der Sprösslinge  

Durch zeitbegrenztes, eingeschränktes Halteverbot und Kurzzeitparkplätze (sogenannte Elternparkplätze) konnte die Schulwegsicherheit für die Schüler der Grundschule Klaffenbach auf der Rödelwaldstraße verbessert werden. Der Bau einer Mittelinsel auf der Yorckstraße in Höhe Albrechtstraße wird ebenfalls zur Erhöhung der Schulwegsicherheit beitragen. Eine Verbesserung der Sichtverhältnisse beim Queren der Straße wurde durch den Bau von Gehwegvorsprüngen auf der Hans-Ziegler-Straße, Fürstenstraße/Kutusowstraße umgesetzt. In diesem Jahr sind noch Gehwegvorsprünge auf der Emil-Rosenow-Straße/Enzmannstraße, Agricolastraße/Kanzlerstraße und eine Mittelinsel auf der Weststraße/Hohestraße geplant.
 
Durch die aktive Mitarbeit der Eltern bei den Fragebögen für Grundschulen zum sicheren Schulweg konnten viele Schwerpunkte zur Verbesserung der Schulwegsicherheit aufgezeigt und umgesetzt werden. Die AG Schulwegsicherung des Tiefbauamtes der Stadt Chemnitz möchte sich bei allen Beteiligten ganz herzlich für die Mitwirkung bedanken. Um den Informationsaustausch zwischen der AG Schulwegsicherung und den Eltern weiter zu fördern, kann das Servicecenter unter der Rufnummer 115 oder die E-Mail-Adresse schulwegsicherung@stadt-chemnitz.de genutzt werden.