• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Stadt ruft Chemnitzer zum Mitradeln auf

Aktion Jedes Gewinnerteam erhält einen eigenen Baum

Region. 

Region. Anfang September startet die weltgrößte Fahrradkampagne "Stadtradeln", an der Chemnitz in diesem Jahr erstmalig teilnimmt. Bis zum 26. September zählt dabei jeder mit dem Rad beruflich oder privat gefahrene Kilometer in der Stadt. Bei diesem bundesweiten Wettbewerb geht es vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz und Radverkehrsförderung zu leisten. Am Ende der Kampagne werden unter den Teilnehmern attraktive Sachpreise verlost. Bereits jetzt haben sich über 370 Chemnitzer unter www.chemnitz.de/stadtradeln angemeldet. Am Ende werden die Gewinner in fünf Kategorien ausgezeichnet - von der Personen mit den meisten Radkilometern bis hin zur fahrradaktivsten Kita.

Jedes Team erhält einen Baum

Die Stadt Chemnitz wird für jedes Gewinner-Team einen Baum pflanzen. "Deutschland hat in den kommenden zwei Jahrzehnten ehrgeizige Ziele. Bis 2045 soll das Land klimaneutral sein. Wir sind selbstverständlich dabei, den C02 -Fußabdruck in unserer Stadt zu verringern. Dabei hilft uns der Ausbau des attraktiven städtischen Radwegenetzes", erklärt Baubürgermeister Michael Stötzer. "Mit der Errichtung der ersten Fahrradstraße auf der Reichenhainer Straße zwischen Lutherstraße und Campusplatz ist ein erster wichtiger Schritt getan. Weitere werden folgen. Umso mehr freue ich mich, dass Chemnitzerinnen und Chemnitzer bei der internationalen Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln für mehr Klimaschutz in die Pedale treten." Mehr dazu unter www.chemnitz.de/stadtradeln.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!