• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Torwart beim CFC: Mit harter Arbeit ganz nach oben!

Hobby David Wunsch steht mit 19 Jahren bereits im Kader der Männermannschaft des CFC.

Chemnitz/ Riesa. 

Um sich einen Ausgleich zu Arbeit oder Studium zu schaffen, gehen zahlreiche Menschen in ihrer Freizeit einem Hobby nach. Wie vielfältig diese Hobbies sein können, wollen wir bei Blick.de aktuell zeigen und lassen dazu Menschen aus der Region zu Wort kommen. Heute wird es sportlich, es geht um eines der beliebtesten Hobbys der Welt: Fußball!

Sportlich seit der ersten Klasse

Fast jeder hat in seinem Leben schonmal an einen Ball getreten. In seinem Alter können das jedoch nicht viele so gut wie er. Seit er 14 Jahre alt ist steht David Wunsch für den CFC zwischen den Pfosten. Das Ziel für den talentierten Torhüter ist klar: Das Hobby zum Beruf machen und Profi werden! Doch auch anderen Wegen steht er offen.

Der Chemnitzer ist in Riesa geboren und großgeworden. Dort hat auch alles angefangen. "Zum Fußball selbst bin ich durch einen Schulfreund in der ersten Klasse gekommen, der mich gefragt hatte, ob ich denn auch Lust hätte zu kicken.", so der 19-Jährige. Vor zirka fünf Jahren wurden dann die Scouts auf ihn aufmerksam. Nach Probetrainings in Dresden und Leipzig entschied sich David dann für das Angebot aus Chemnitz. "Weil das Umfeld und das Team für mich gepasst haben, ist es zum Wechsel gekommen.".

Das Tolle am Sport? "Dass es ein Teamsport ist. Man lernt immer neue Menschen in seiner Mannschaft und außerhalb kennen. Man muss sich auf seine Mannschaftskollegen verlassen und kann nur gemeinsam erfolgreich sein." Man merkt schnell, dieser junge Torwart ist wirklich in Chemnitz angekommen!

Erste Erfolge kommen automatisch

Doch wie wird man bereits so jung so gut? "Wenn man hart arbeitet und das gewisse Selbstvertrauen mitbringt, kann man schon Vieles bewirken." Auch darf man sich von Rückschlägen und Phasen, wo es mal nicht läuft, nicht unterkriegen lassen und muss am Ball bleiben. All das kann dabei helfen, beim Trainerteam positiv aufzufallen. So kommt es dann auch zu beachtlichen Erfolgen. In der Jugend hat er bereits zweimal den Sachsenpokal im Juniorenbereich gewonnen. 2019 kam dann auch der erste Pokalerfolg im Landespokal Sachsen im Herrenbereich dazu. Hier unterstütze David das Team von der Bank aus. Unvergessen bleibt für ihn auch das erste Training mit der ersten Männermannschaft sowie das Trainingslager mit dieser in der Türkei. Inspiriert wurde er unter anderem von Manuel Neuer und der spanischen Torhüter-Legende Iker Casillas.

Und wie sieht die Zukunft aus? "Ich will nach dem Abitur studieren", sagt der 19-Jährige, welcher bald sein Abitur beendet. Er habe sich bereits einige Studiengänge angeschaut und werde jetzt abzuwägen, was für seine Zukunft die Entscheidung ist. Dem Fußball möchte er aber auf jedem Fall treu bleiben!

Mehr Hobbies findet ihr in unserem Special

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!