TU Chemnitz setzt Zeichen für Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit

Aktion Universität hisst zum CSD an allen Fahnenmasten Regenbogenflaggen

Anlässlich des Christopher Street Days am 27. August hisst die TU Chemnitz an all ihren elf Fahnenmasten die Regenbogenflagge. Damit zeigt die Universität im wahrsten Sinne des Wortes Farbe und setzt erneut ein deutliches Zeichen gegen Diskriminierung sowie für Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit. Die TU Chemnitz führt so auch ihre im Jahr 2019 mit dem "Preis für Hochschulkommunikation" ausgezeichnete Kampagne #wirsindchemnitz fort.

 

TU Chemnitz unternimmt viele Anstrengungen Vielfalt zu leben

Die TU Chemnitz hat in den letzten Jahren zahlreiche Anstrengungen unternommen, Vielfalt zu leben. Dafür stehen beispielsweise die Ordnung zum Schutz vor und Umgang mit Diskriminierung und sexualisierter Gewalt an der Technischen Universität Chemnitz (Antidiskriminierungsordnung) oder auch die Einrichtung genderneutraler Toiletten an allen Campusteilen. Außerdem erhielt die TU Chemnitz als eine von zehn Hochschulen in Deutschland und einzige Hochschule im Freistaat Sachsen Prädikat "Gleichstellung ausgezeichnet!".

Die Universität beteiligte sich auch an der Sprühaktion des BuntmacherInnen e. V. im Rahmen des Projekts "Mach dich lang für deine Werte!". Bei dieser Aktion wurden mit Sprühkreide zentrale Werte wie Demokratie, Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz auf den Campusplatz an der Reichenhainer Straße aufgesprüht.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!