• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Umfrage: Wie denken Chemnitzer über die Digitalisierung?

Umfrage Pochen-Organisatoren wollen Bürger in Programm einbeziehen

Die Vorbereitungen zur diesjährigen Pochen-Biennale laufen auf Hochtouren, wie die Organisatoren mitteilen. Unter dem Titel "Die (neue) Vermessung der Welt" befasst sich das Ausstellungsprogramm 2022 mit der Digitalisierung und dem datengetriebenen Wandel unserer Gesellschaft. "Um Bürger mit in das Ausstellungsprogramm einzubeziehen und deren Erfahrungen zur Digitalisierung abzufragen, haben wir in Zusammenarbeit mit dem Berliner Museum für Werte und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung eine breit angelegte Umfrage erarbeitet. Mithilfe der Umfrage wollen wir erfassen, wie Bürger in oder um Chemnitz über das Phänomen der Digitalisierung denken. Profitieren sie vom datengetriebenen Wandel unserer Gesellschaft oder fühlen sie sich überfordert? Und finden sich Erfahrungsberichte, die die Chancen oder Risiken des Transformationsprozesses offenlegen?", erläutert Benjamin Gruner vom Pochen-Team.

 

Hier geht es zur Umfrage

Die erhobenen Antworten werden von einem Team aus Infografikern methodisch aufbereitet und analysiert. Anschließend soll das so gewonnene Stimmungsbild dem Publikum im Rahmen der Pochen- Biennale vom 29. September bis 9. Oktober präsentiert werden. Daneben dient der ermittelte Meinungsquerschnitt als Ausgangspunkt für die vom Museum für Werte initiierten Data Walks im Sommer 2022 - geführte Erkundungstouren durch die Stadt Chemnitz, in deren Rahmen sich die Teilnehmer auf eine kreative Datensuche begeben. Der Link zur Umfrage ist unter www.bit.ly/3wpquSf zu finden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!