Verkehrskontrolle: Polizei findet Drogen bei 19-Jährigem

Blaulicht Beamten durchsuchten nach Kontrolle auch Wohnung des Jugendlichen

Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Südwest hielten Sonntagnacht einen 19-jährigen PKW-Renault-Fahrer aufgrund seiner auffälligen Fahrweise in der Klaffenbacher Straße an und führten mit ihm eine allgemeine Verkehrskontrolle durch.

Positiver Drogenvortest

Während der Kontrolle wies der Renault-Fahrer Ausfallerscheinungen auf. Zudem nahmen die Kollegen Cannabisgeruch wahr. Auf Nachfrage gab der 19-Jährige zu, Cannabis konsumiert zu haben und darüber hinaus eine nicht geringe Menge davon im Auto mitzuführen. Daraufhin führten die Polizeibeamten einen Drogenvortest mit ihm durch. Der Test ergab ein positives Ergebnis auf Cannabis und Amphetamine.

Beamten fanden Cannabis im Auto

Weiterhin fanden die Beamten mehrere Cliptütchen mit Cannabis (etwa 240 Gramm) und Bargeld in szenetypischer Stückelung im vierstelligen Euro-Bereich. Die Drogen, das Bargeld sowie sein Führerschein wurden sichergestellt. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und auf ein Polizeirevier gebracht.

Wohnungsdurchsuchung

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Chemnitz durchsuchten Polizisten seine Wohnung und stellten nochmals 1,4 Gramm Cannabis sicher. Nach der Durchführung aller polizeilichen Erstmaßnahmen wurde der Deutsche aus dem Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln sowie Führens eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss von berauschenden Mitteln dauern indes an.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!