• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Vom Crêpes bis zum Taco: "Le Parisien" in Bernsdorf eröffnet

Lokal Mohamed und Salha Bani haben besonderes Café in Chemnitz eröffnet

Seit knapp einer Woche hat Chemnitz Bernsdorf ein neues besonderes Cafè. Salha Bani hat mir ihrem Mann Mohamed Amine in der Vettersstraße 37 einen neuen kleinen Hotspot ins Leben gerufen: Le Parisien. Sie selbst ist Französin, er Tunesier und gemeinsam betreiben sie das Café, was anders ist, als gewöhnliche Cafés. Mohamed erzählt uns im Interview, dass er selbst bis 2018 an der TU Chemnitz studierte und eigentlich Softwareentwickler ist.

In seiner Studienzeit hat er sich immer einen Platz gewünscht, wo man in Ruhe einen Kaffee trinken und einen Snack zu sich nehmen kann, ohne erst ins Zentrum zu müssen. Außerdem fehlte ihm in seinem Beruf das Soziale, da er im Informatikstudium eher introvertierte Leute kennenlernte. Deshalb hat sich das Paar gedacht, sie wollen selbst einen Platz schaffen, an dem sich Menschen in Bernsdorf treffen und in Ruhe etwas snacken können. 

Veganes Angebot und frische Zubereitung

In Le Parisien wird alles frisch zubereitet und es gibt auch ein veganes Angebot. Verkauft werden Crêpes, Waffeln, Eisbecher, Donuts, Milchshakes und auch Herzhaftes wie Tacos und Pommes. Hier arbeitet man mit einer Heißluftfritteuse und jeder Kunde kann individuell entscheiden, was er zum Beispiel auf seinen Crêpes oder in seinen Taco hinein haben möchte. Tacos stammen eigentlich aus Mexico, werden aber in Frankreich mit besonderer Zubereitung gemacht und dieser bedient sich auch Le Parisien. "Wir versuchen eine gute Qualität zu bieten. Uns ist ganz wichtig, dass die Kunden zufrieden sind", sagt Mohamed.

Geöffnet hat der Laden aktuell von etwa 10 bis 19 Uhr. Je nach Nachfrage entwickeln sich die Öffnungszeiten aktuell noch. Jeder ist eingeladen, sich selbst ein Bild davon zu machen.