• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

"Zu Hause tanzen ist doof"

Clubszene So ergeht es dem Club in der Pandemie

Schnelle Beats, leckere Cocktails und mit Freunden bis weit nach Mitternacht feiern - das klingt nach einem guten Abend im Club. Allerdings musste besonders die Party- und Eventszene während der Corona-Pandemie große Einbrüche erfahren. Seit mehr als einem Jahr sind Diskotheken und Clubs nun pandemie-bedingt bereits geschlossen, Open-Air-Partys und Festivals mit mehreren tausenden Menschen sind derzeit undenkbar. Obwohl mittlerweile in einigen Bereichen der Normalzustand langsam wieder angesteuert wird, bleibt die Rückkehr der Eventszene unklar.

Deswegen haben unsere BLICK-Reporterinnen mit mehreren Clubs und Diskotheken aus Chemnitz über die Probleme der Szene in der derzeitigen Situation, mögliche Zukunftspläne und Tipps fürs "Abdancen" Zuhause gesprochen. Heute im Interview: Karsten Kluge vom Fuchsbau.

Seit wann habt ihr genau geschlossen und wie geht es euch seitdem?

Geschlossen haben wir seit dem 15. Mai 2020. Seitdem sind wir am Sanieren und Umbauen des Clubs. Letzten Sommer konnten wir durch die kleine Schwester des Fuchsbaus, der Kellerbar "Fledermaus", ein wenig Schadensbegrenzung betreiben. Viele Stammgäste des Fuchsbaus haben diese Möglichkeit genutzt und somit den Club auch unterstützt.

Bekommt ihr Unterstützung und wenn ja, wie sieht sie aus?

Die Hilfen kommen, wenn auch oft spät und mit Hürden, selten wirklich unbürokratisch. Unser Spendenlink wird sehr gut angenommen.

Was sind eure Pläne nach der Pandemie?

Selbstverständlich werden wir wieder öffnen, und das in den Räumen, die seit über 40 Jahren Heimat des Fuchsbaus sind. Preise werden natürlich an die neuen Gegebenheiten angepasst, durch die CO2-Steuer zum Beispiel gab es einige Erhöhungen der Lieferanten seit letztem Jahr.

Was vermisst ihr am meisten?

Natürlich unsere Gäste und die schönen langen Partynächte!

Was sind eure Wünsche für die Zukunft und wie kann man euch unterstützen?

Wir wünschen uns baldigste Normalität. Unterstützung ist genug, wenn unsere Gäste wie vor der Pandemie wieder mit uns feiern.

Habt ihr vielleicht alternative Eventkonzepte?

Es gibt über unseren Twitch-Kanal wöchentlich Streams mit DJ`s aus dem Fuchsbau. Jeden Sonntag gibt es, ebenfalls aus dem Fuchsbau, einen Wochenrückblick mit Musik, Videos zum aktuellen Umbaustand und lustigem Talk.

Was sind eure drei Songempfehlungen zum Abdancen zu Hause?

Zu Hause tanzen ist doof! :-)

Vielen Dank für das Interview!

Hier geht es zu den anderen Artikeln der Reihe



Prospekte