• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Feldbrand in Dresden: Bauer half bei Brandbekämpfung

Blaulicht Brandursache ist noch unklar

Dresden. 

Dresden. Am Samstag kam es gegen 15.40 Uhr an der Leeraue in Wilschdorf zu einem Feldbrand.

Feuerwehr konnte Übergreifen des Feuers verhindern

Als die Feuerwehr eintraf, brannte bereits eine Fläche von zirka 10.000 Quadratmetern. Die Wasserabgabe erfolgte aus sechs Hohlstrahlrohren. Eine Ausbreitung konnte auf ungefähr 50.000 Quadratmeter beschränkt werden. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf ein anliegendes Wohnhaus und angrenzende Gärten verhindern. Lediglich angrenzende Vegetation und etwas Unrat fielen dem Brand zum Opfer.

Bauer unterstützte Feuerwehr

Bei der Brandbekämpfung half ein ortsansässiger Bauer, indem er mit seinem Traktor und einem Scheibengrubber eine Schneise zog.

 

Brandursache

Die Brandursache ist bisher noch unklar. Im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt und Übigau sowie der Stadtteilfeuerwehr Wilschdorf.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!