• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sagt mal, geht's noch?

Anikas Kommentar In was für einer kranken Welt leben wir eigentlich gerade?

Anikas Kommentar

Ich bin wütend, richtig wütend. Ich habe gerade Nachrichten geschaut und die aktuell reinflatternden News auf Blick.de gecheckt. Ich sitze fassungslos da, weil ich nicht verstehen kann, in was für einer Welt wir leben und wie es soweit kommen konnte? Putin hat im Westen der Ukraine eine Rakete in ein Gebiet mit Bürogebäuden und Wohnhäusern gejagt. 23 Tote. Ich sitze hier und frage mich: "Wie lange noch?" Alle Ziele und Konflikte Russlands und der Ukraine ausgeblendet. Betrachten wir das Ganze einfach mal aus einer menschlichen Sicht. Welches Recht nimmt sich eine einzelne Person heraus, fremder Menschen Eigentum zu zerstören, Menschen das Leben zu nehmen und Familien zu traumatisieren? Und das seit Monaten! Dann sieht man zeitgleich, wie Justizminister in Den Haag aus vielen verschiedenen Ländern beraten, wie die russischen Kriegsverbrechen geahndet werden können. Gefühlt stehen so viele Länder in diesem Krieg zusammen, aber wieso schafft es niemand, diesen Krieg zu beenden? Ja das ganze ist komplex, aber es wird immer nur geredet und nie gehandelt. Es reicht doch jetzt langsam mal. Das gilt übrigens für jeden Krieg, egal ob klein oder groß in unserer Welt! Es reicht!

Iran und die Atomwaffe

Die nächste Nachricht war genauso erdrückend: US-Präsident Joe Biden ist in Israel zu Gast, um ein Abkommen zu unterzeichnen, dass der Iran niemals Atomwaffen erhält. Diese ganze Debatte mit Atomwaffen regt mich genau so auf. Nur, weil man "super krasse mega vernichtende" Waffen bauen kann, muss das nicht bedeuten, dass man das auch tun muss oder sollte! Wo ist hier das Verantwortungsbewusstsein der Entwickler? Und diese Waffen allein zu besitzen ist schon eine Gefahr. Nicht nur, dass das andere Länder einschüchtert und gefällig macht - wenn sie in die falschen Hände geraten, dann macht es Boom und wir wollen uns die Folgen dessen gar nicht erst vorstellen. Sie wären mehr als verheerend und ich glaube manchmal, dass die "wichtigen Leuten" in den "wichtigen Positionen", gar keine Ahnung haben, mit wie vielen Leben sie da "spielen". Übrigens besitzen so viele Länder Nuklearwaffen: Frankreich, USA, Russland, UK, China, Indien, Pakistan, Israel und Nordkorea. Es macht mir Angst, dass es immer mehr Länder werden. Was läuft denn nur schief? Wollen wir wirklich einen Atomkrieg und unseren Planeten wegpusten? Oder warum brauchen so viele Länder zur "Verteidigung" nukleare Waffen? Ich habe erst kürzlich in dem Buch "Das Kind in dir muss Heimat finden" von Psychologin Stefanie Stahl gelesen, dass es viel mehr Frieden gebe, wenn die Herrscher großer Ländern einfach mal eine Therapie machen und die Probleme ihres Schattenkindes aufarbeiten würden. 

Abtreibungsdebatte

Und die Negativschlagzeilen hören nicht auf. Eine 10-Jährige wurde im US-Bundesstaat Ohio vergewaltigt und ist schwanger. Jetzt wurde das Kind in einen anderen Bundesstaat gebracht und eine Abtreibung wurde vorgenommen. Die Gerichte haben nichts Besseres zu tun, als die abtreibende Ärztin anzuklagen und ihr vielleicht die Lizenz zu entziehen. Sagt mal, merken die da draußen noch irgendwas? Es geht hier um ein Kind von zehn Jahren, was wahrscheinlich total traumatisiert ist und ein Kind gebären sollte. Geht's noch? Das ganze gekippte Abtreibungsrecht ist eine Farce schlecht hin. Wir werden gefühlt immer rückständiger und es wird Zeit sich dagegen stark zu machen. Aber scheinbar interessiert das die Politiker der USA oder in anderen Ländern nicht so wirklich. Biden hat zwar einen Satz dazu verloren, aber bringen wird das auch nichts. Am schlimmsten finde ich, dass dadurch das Opfer im Mittelpunkt steht und keiner über den Täter, den Vergewaltiger und Pädophilen redet, der das alles veranlasst hat. Eine Schande für die westliche und ach so moderne, fortschrittliche Welt.

Ach, und da gibt es ja noch andere Probleme

Und das alles waren ja nur die aktuellsten Nachrichten. Neben Hitzeperioden, die zu Waldbränden in Südeuropa führen, Überschwemmungen in Australien, Hungersnöte in der 3. Welt, Verschmutzung der Meere, Querdenkern, Corona… Ja, was bleibt da schon zu sagen? Soll man sich einfach in seinem eigenen kleinen Kosmos bewegen und keine Nachrichten mehr lesen und schauen? Vielleicht, wenn das den eigenen Seelenfrieden bewahrt. Ich kann das nicht und will es auch nicht. 

Vielleicht kommt die Apokalypse schneller als gedacht. Die Band Motionless In White besingt in ihrem neusten Album "Scoring The End of The World" wahrscheinlich das, was uns eher als gedacht bevorsteht. 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!