Wie kann man seine Freundin nur so im TV bloßstellen?

Anikas Kommentar Finale von "Temptation Island VIP" war eine Katastrophe

Anikas Kommentar

Trash TV hat schon immer alle Grenzen jenseits von Gut und Böse gesprengt, aber was gestern passierte, das toppte alles. Ein Skandal, der zum Happy End umgeschrieben wurde? Seriously?

Doch alles auf Anfang: Am Dienstag war es endlich so weit: die letzte Folge der aktuellen Staffel der beliebten Trash TV-Sendung "Temptation Island VIP" wurde auf RTL+ ausgestrahlt. Auf dieses Finale haben viele Schaulustige, ich inklusive, lange hin gefiebert. Denn das, was die Vorschau bereit hielt, sollte es so selten bis gar nicht in der Fernsehwelt gegeben haben und es sollte schockieren. 

Was ist Temptation Island VIP?

Für alle, die die Show, die 12 Wochen lang auf RTL+ ausgestrahlt wurde, nicht kennen, erläutere ich kurz, worum es geht. Vier Paare, in dem Fall VIP-Paare, die man schon mal irgendwo in der Medienwelt gesehen hat, testen ihre Treue. Die vier Frauen kommen für zwei Wochen in eine Villa mit zehn Single-Männern, die versuchen sollen, diese zu verführen und die vier vergebenen Männer in eine Villa mit Single-Frauen. Bei sogenannten Lagerfeuern bekommen die Paare dann immer getrennt voneinander Bilder ihrer Partner gezeigt, was also in der anderen Villa so vor sich geht. Natürlich wird so geschnitten, dass man die Situationen nicht richtig einschätzen kann und es sich immer weiter aufbauscht. Da ist Stress vorprogrammiert. Bei jeder Staffel trennen sich meist mindestens zwei Paare am Ende, da sie diesem Druck und oder der Verführung nicht standhalten konnten.

Der Skandal mit Aleks und Christina

Vorab, in dieser Staffel haben sich drei von vier Paaren getrennt und eines (Aurelio und Lala) ist als das Liebespaar schlechthin glücklich nach Hause gefahren. Aber was ist mit dem Skandal, den ich hier angekündigt habe? Aleks und Christina sind als vermeintlich glückliches Paar in die Sendung gekommen. Das war für Christina bereits das zweite Mal, nachdem sie 2019 schon einmal an der Sendung teilnahm und damals von ihrem Freund Salvatore betrogen wurde. Dieses Mal sollte es anders laufen, dachte sie. Aleks habe sie überredet dort die Beziehung "auf eine neue Ebene heben zu wollen". Vielleicht hat der Duft der Scheine aber auch nur zu verführerisch für beide gerochen und war für ihn eine Chance die Beziehung zu beenden. Irgendwie ein perfider Gedanken. Es ist übrigens bekannt, dass dieses Format VIPs nicht wenig Gage zahlt, wie viel genau ist nicht bekannt.

Es trug sich dann zu, dass Aleks sich auf Anhieb mit Verführerin Vanessa verstand und sich über die zwei Wochen extrem mit ihr annäherte. Christina, die für ihren aggressiven Charakter bekannt ist, rastete bei den Bildern regelmäßig aus und bekam dafür gerechtfertigte Kritik. Aleks sah die Bilder der aggressiven Christina und wendete sich noch mehr von ihr ab. Treu blieb sie aber im Gegensatz zu ihm. Aleks und Vanessa trugen dann inmitten der Sendung vor der ganzen Villa letztendlich ein Liebesgedicht vor, was wie ein Ehegelübde klang. Dieses schockierte die Zuschauer vor einigen Wochen, ebenso die anderen Bewohner und Bewohnerinnen der Villa. Jede Freundin, die das sehen sollte, würde daran zerbrechen, dachte ich.  Aber es wurde noch schlimmer. Unter dem Deckmantel von "Ich gehe nicht fremd, wenn ich nichts Körperliches tue", verbrachten die beiden jede Sekunde miteinander und sprachen davon, wie es wäre eine Beziehung miteinander zu haben. In der letzten Folge fiel dann endlich der erste Kuss und Aleks fragte Vanessa, ob sie seine neue Freundin sein wolle. Zu diesem Zeitpunkt hatte er Christina zwei Wochen lang nicht gesehen und sie wusste von nichts. Also hatte er kurzzeitig irgendwie zwei Freundinnen, bevor er Christina dann endlich in Kenntnis über seine neue Flamme setzen würde... Ich war schockiert. 

Das finale Lagerfeuer

Dann kam endlich das finale Lagerfeuer. Aleks und Christina trafen aufeinander. Das Schlimme ist, dass Christina bis zum Schluss zwar stark verletzt war, aber nicht damit rechnete, dass Aleks sich wirklich von ihr trennen würde. Dann sagte er aber, er habe sich in Vanessa verliebt und sie bereits gefragt, ob sie seine Freundin sein wolle und sie habe einwilligte. Versteht mich nicht falsch, wenn sich zwei Menschen verlieben, dann kann man nichts dagegen tun und soll ihnen das große Glück wünschen, aber die Art und Weise war das Letzte. Die Zuschauer konnten förmlich sehen, wie das Leben von Christina vor ihren Augen zerbrach, zum zweiten Mal. Sie war so verzweifelt, dass sie ihre Gefühle nicht kontrollieren konnte und Beschimpfungen gegen Vanessa und Gewalt gegen Gegenstände und teilweise gegen Aleks selbst verübte. 

Sowas geht einfach gar nicht

Aleks hatte Christina bloßgestellt und es noch nicht einmal gemerkt oder sich aufrichtig beim Lagerfeuer bei ihr entschuldigt. Angeblich geschah dies mehrfach nach den Dreharbeiten. Stattdessen hat er das Häufchen Elend Christina noch weiter in den Dreck gezogen und versucht zu rechtfertigen, dass Christinas asoziales Verhalten ihn in die Arme einer anderen Frau trieb. Dann hoffte er scheinbar noch, dass die Geschichte von ihm und Vanessa als romantische Liebesgeschichte von RTL+ ins rechte Licht gerückt werden würde und sich die Zuschauer mit ihm freuen würden. In welcher Welt leben wir denn, dass man so perfide denkt. Du betrügst deine Freundin, sagst ihr, wie scheiße sie ist, wie viel hübscher, intelligenter und tiefgründiger die neue Frau ist und machst im Fernsehen Schluss, obwohl du ihr versprochen hast, dass alles gut werden würde und du sie nicht so behandelst wie der Exfreund und dann erwartest du noch, dass sich alle auf deine Seite schlagen und Christina die Böse ist, weil sie ein Aggressionsproblem hat. Was stimmt denn mit Aleks nicht? 

Wie er es hätte besser machen können

Und für mich sind es einfach zwei verschiedene Paar Schuhe. Wenn er Christinas aggressive Art nicht mag, dann muss er das mit ihr kommunizieren und sie muss daran arbeiten. Das rechtfertigt aber in keiner Welt, dass er seine Freundin im Fernsehen betrügt, verletzt und blamiert, nachdem sie dies schon einmal durchgemacht hat. Als er merkte, dass er Gefühle für eine neue Frau aufbaut, dann hätte er das Format einfach abbrechen sollen, mit Christina gehen, sich trennen und sich hinterher mit Vanessa kennenlernen sollen. Aber dann würde es ja keine Gage geben und man war ja auch egoistisch und wollte Vanessa sofort kennenlernen. Das zeigt einfach, wie wenig Rückgrat Aleks hat und wie wenig Respekt er der Frau entgegen brachte, mit der er die letzten zwei Jahre verbracht hat. Nämlich zero. 

Kann Liebe alles entschuldigen?

Nein! ich frage mich auch, was mit dieser Vanessa los ist, dass sie das Ganze so mitgemacht hat. Diese rosa-rote Brille muss ja ganz schön blind gemacht haben. Ich würde mir denken, wenn er so mit Christina umgegangen ist, könnte er es mit mir ja genauso machen. Hoffen wir es mal nicht für sie. Ich meine, wenn die beiden jetzt glücklich sind, dann hat die Sache ja etwas Gutes, aber ist es nicht unfair,  dass Christina leiden musste und er auf Wolke sieben schwebt? Das Leben ist halt nicht gerecht. Mich hat das einfach nur schockiert, was mittlerweile alles im TV gezeigt wird und welchen Qualen sich Menschen für Geld und Ruhm aussetzen.  

Es funktioniert ja auch. Wir Zuschauer wollen krasse Sachen sehen und geiern richtig auf das Leid und Drama von Menschen. Zumindest ist am Dienstagabend RTL+ nicht erreichbar gewesen. Auf Nachfrage bei RTL+ erzählte man uns, dass es Zugriffsprobleme mit einigen Apps gab, was aber schnell behoben wurde und dass "Temptation Island VIP" das zweit meist gestreamte Format auf RTL+ 2022 war. (Platz 1: Das Sommerhaus der Stars, Platz 3: Der Bachelor) Nächste Woche kommt dann der ganz große Showdown mit "Folge 13: Das Wiedersehen". Alle Teilnehmer treffen wieder aufeinander und wir erfahren, ob Aleks und Vanessa noch zusammen sind und was aus den anderen Paaren und Ex-Paaren geworden ist. Und ich bin ja auch nicht besser, ich lasse mich von fremden Leid entertainen. 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!