• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

19. Sachsen Classic heute auf der Etappe "Erzgebirge"

Oldtimer Auf 233 Kilometern von Oberwiesenthal nach Chemnitz

Kirchberg. 

Kirchberg. Schmuckstücke rollen durch die Region - bei der 19. Sachsen Classic 2022 sind 180 klassische Automobile unterwegs. Zugelassen sind historisch wertvolle Automobile bis zum Baujahr 2002 und die Teilnahme erfolgte auf Einladung des Veranstalters Motor Presse Stuttgart. Die Gesamtstreckenlänge der Sachsen Classic summiert sich über drei Tage auf 582 Kilometer.

Wertungsprüfung in Kirchberg

Im Rahmen der Classic hat es gestern einen Stopp in Kirchberg auf dem Festplatz geben. Dort sind die Fahrzeuge zu einer Wertungsprüfung angetreten. Diese Prüfung gewonnen haben zwei Teams: das vom ADAC Sachsen mit Klaus Klötzner und Wolf-Dieter Jacobi, die mit einem Volkswagen Käfer Baujahr 1962 unterwegs sind und das Team RedAnts CarSystems mit Christian Schäfer und Nacéra Schäfer mit einem Porsche 911 E 2.4 Targa Baujahr 1972. Nach der Prüfung in Kirchberg ging es weiter ins Vogtland nach Falkenstein und Schöneck und weiter nach Tschechien. Von dort aus ging es in Richtung Fichtelberg und Oberwiesenthal.

Dritte Runde durchs Erzgebirge startet heute

Dort starten die Fahrzeuge heute in die dritte Runde der Classic. Die Etappe "Erzgebirge" umfasst insgesamt 233 Kilometer. Eingebunden sind Jöhstadt mit der Preßnitztalbahn, Drebach und gegen 10:20 Uhr werden die Fahrzeuge in Zschopau erwartet am ehemaligen DKW- und MZ-Werk. Die Mittagspause ist ab 11 Uhr in Augustusburg geplant mit zirka 70 Minuten Aufenthalt. Weiter geht es nach Freiberg, Oederan und Frankenberg. Ziel ist gegen 15:10 Uhr im Bereich Altmarkt/ Neumarkt in Chemnitz.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!