• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

29. Burgfest in Wolkenstein vom 26. bis 29. Mai

Freizeit-Tipp Zauberhafte Reise in die Zeit des Mittelalters

Hiermit wird kund und zu wissen getan, dass am 26. Mai diesen Jahres zu Christi Himmelfahrt und den drei Tagen hernach für das Volk zu Wolkenstein und seinen Gästen zum 29. Burgfest ein gar mittelalterliches Spektakulum stattfindet.

 

Eintauchen in eine längst vergangene Zeit

Handwerker gekleidet wie einst, kann man bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst Hand anlegen. Die Porzellanmalerin, der Keramiker, der Lederer, die Nadelbinderin und andere mehr zeigen ihre Fertigkeiten und bieten ihre Waren zum Kauf feil.

Wie es Sitte und Brauch im Mittelalter war, fanden sich an diesen Tagen auch allerley Künstlervolk auf dem Markte ein, um die Gäste auf das Trefflichste zu unterhalten. So zeigt der große "Rudolfo" eine atemberaubende Feuer-Nummer und bringt damit das Volk zum Staunen.

Im Ritterlager kann man die Mannen von "Panem Cotidianum" beim Lagerleben und ihren grobschlächtigen Raufereien und Auseinandersetzungen beobachten. Mit Schwert und Schild verteidigen sie ihre Auffassung von Ruhm und Ehre, ebenso die ihnen Schutzbefohlenen gegen Überfälle, Diebe und allerlei Gesindel.

 

Musiker als Seele des Fests

Im Zentrum dieses bunten Treibens aber stehen die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und Melodeyen. In historischer Gewandung spielen "DumDiDeLey" an allen Tagen, sowie die Spielluden von "Cradem Aventure" am Donnerstag, Duo "Heidenlärm" am Donnerstag und Freitag und "Draco Faucium" am Wochenende auf Sackpfeifen, Schalmeien, Hörner, Flöten, Cister, Fiedel, Radleier und Trommeln.

Zudem sei kundgetan, dass am Samstag zur 8ten Stunde des Abends "Draco Faucium" in urwüchsiger Gewandung ein Feuerwerk der Musik darbieten. Ihre Konzerte sind ein Fest für Augen, Ohren und Tanzbeine. Reimesprecher "Theo Theodor" geleitet dabei das herbeigeeilte Volk durch die Darbietungen und sorgt mit vortrefflichst Wortesreim für Kurzweyl.

 

Kinderprogramm

Das kleine Volk findet Unterhaltung beim Kerzenziehen, Kinderarmbrustschießen, bei der Brandmalerei, bei der Geschichtenzeit von "Theatrum Pupa" oder bei einer Fahrt auf dem historischen Karussell. Mit reiner Muskelkraft betrieben, dreht es sich so schnell, dass die Kinder nur so jauchzen werden.

 

Leibliches Wohl

Für Speis und Trank ist gesorgt. Garküchen und Tavernen laden zum Verweilen und

Schlemmen ein, bei Ritterbier und Met, bei Braten und Fladen, Knoblauchbrot oder anderen Köstlichkeiten.

Geöffnet ist der Markt am Donnerstag ab 10.00 Uhr, am Freitag ab 16.00 Uhr und am Samstag und Sonntag ab 11.00 Uhr. Nutzen Sie diese Möglichkeit und lassen Sie sich entführen in eine Zeit vor hunderten von Jahren, weg vom Alltagsstress, hinein in ein ursprüngliches Markttreiben - ein Vergnügen pur!

***Zum Burgfest ist auch der Besuch des Museums im Eintrittspreis eingeschlossen!***

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!